Diese Woche bin ich ein bisschen arg spät dran mit meiner Tasche. Das lag vor allem am Lernstress, den div. Krankheit...

Taschenspieler 9. Woche - Die Kugeltasche

10:10:00 Janine 2 Comments

Diese Woche bin ich ein bisschen arg spät dran mit meiner Tasche. Das lag vor allem am Lernstress, den div. Krankheiten in der Familie (inkl. mir) und dem langen Wochenende in Norddeutschlands schönster Metropole.

Bei Emma treffen wir uns diese Woche zum neunten Mal und nähen gemeinsam die Kugeltasche. 
Erst nach Fertigstellen habe ich verstanden, wieso das Ding "Kugeltasche" heißt. *haha* Denn zumindest bei mir ist sie dank Stoffwahl extrem kugelig knuffig. 

Ich muss gestehen, ich hatte die Tasche überhaupt nicht auf dem Schirm. Und ich dachte ernsthaft, diese Woche sei die "Krempeltasche" dran, was ja wesentlich weniger zeitintensiv gewesen wäre.

Nun denn... gedacht ist nicht gewusst und daher musste ich peu a peu die Kugeltasche über drei Tage nähen, um überhaupt zu Rande zu kommen.

Die Stoffwahl gestaltete sich auch noch als extrem schwierig, weil ich mir dazu noch keinerlei Gedanken gemacht hatte. Tja.

Ich fing erstmal an mit Ausdrucken und dann schnitt ich den schönen roten Fly Stoff an. Dazu royalblauer Stoff. Nach dem Zuschneiden wurde mir klar: Das sind mir zu viele Federn, zu viel Muster für aussen, das will ich nicht.
Es lebe die Unentschlossenheit.

Also Aussen zu Innen und Innen zu Aussen gemacht, die Vlieseline war zum Glück noch nicht aufgebügelt.

Ich habe, wie ihr auf meiner Bilderflut sehen könnt, auch auf die kurzen Träger verzichtet. Ich hatte schlicht keine Karabiner mehr und mir war das auch alles zu klein/eng mit den Griffen. Das ist einfach nicht meines.
Da ich aber mit Kontrastgarn die Falte gesichert hatte *haha* und mir das so blank nicht gefiehl, musste eine Lösung her. In Form von Webband und Knöpfen.

Federapplis auf beiden Taschenseiten greifen den Fly Stoff der Seitentaschen und der Innenseite auf. Dazu ein bissi Gebaumel an den Reißverschlüssen und einen verstellbaren Autogurt mit "hab ich mal von einer hässlichen uralten Billigtasche abgetrennt" metallenen Karabinern/D-Ringen an der Seite.

Damit wirkt die Tasche schick und grob zugleich. Das gefällt mir. 
Und ich kann sie sowohl quer als auch über der Schulter tragen.

Es passt eine Menge hinein, ich habe eine Jacke und zwei Schals hineingetan um die Tasche zu fotografieren, da war immer noch Platz :-)

Schnell schnell ist diese Tasche nicht genäht und für meinen erkältungstechnisch angeschlagenen Körper/Kopf auch nicht unbedingt ein Spaziergang. Aber das Ergebnis gefällt mir sehr. Und meinem Mann auch, der gleich die Federapplis bestaunt hat (auf die ich auch stolz bin) :-)


Hier folgt jetzt meine Bilderflut...










Kommentare :

  1. Wunderschön, diese Kugeltasche! Und das bunte Innenleben gefällt mir auch sehr gut.
    Weiterhin viel Spaß beim Nähen.
    Liebe Grüße Gabine

    AntwortenLöschen
  2. geniale Tasche..wunderwunderwunderschön..glg emma

    AntwortenLöschen

Ihr Lieben! Ich freue mich über jeden Kommentar, den ihr hier hinterlasst. Habt vielen Dank für euren Besuch auf meiner Seite und für eure lieben Worte.