Jau, also mein Sohn meinte vor einer Woche, er wolle an seinem Geburtstag eine Mario Bros. Party feiern. Und das war auch alles an Beiträgen...

Mario Bros. Party zum 8. Geburtstag

10:19:00 Janine 1 Comments

Jau, also mein Sohn meinte vor einer Woche, er wolle an seinem Geburtstag eine Mario Bros. Party feiern. Und das war auch alles an Beiträgen, die er zu dem Thema machte :-)

Mottoparties finde ich generell nicht tragisch, bin aber eher die low budget Tante und ausserdem mach ich immer last minute Deko.

Ich verdrängte einige Tage das Thema, bastelte aber zumindest schon mal Mario-Einladungskarten und suchte dann kurz vor knapp im Netz nach Partyideen und wurde v.a. auf amerikanischen Seiten fündig. Zwar würde ich nie nie nie so viel Geld ausgeben nur für das perfekte Deko-Location-Zubehör-Ding, aber generell sind solche Bilderseiten immer ein guter Ideenfundus.


Meine low budget Version der Party:

1. Deko:
Ich verweigere alle Pappteller-Plastikeinweggeschirr-Deko. Egal wir nett das Bild darauf ist.
Also gab es uralt Schwedenplastegeschirr aus Kleinkindtagen und "handmade" Deko :D
Namensschilder mit Mario Symbol fürs Becher wieder finden. Sonst kann ich alles doppelt und dreifach abwaschen, weil sich nie einer merkt, welcher Becher ihm gehört.
Rote Servierten, grüne Strohhalme



2. Essen:
Vor allem: rote Schorle.
Die Muffins sind Schokomuffins mit rotem und grünem Fondant und weißen Zuckerklecksen.
Abends kam dekadent der Pizzaservice (um das Italiener = Pizza Klichee aufrecht zu erhalten, nech) und brachte eine Familien-Pizza Magarita. *lecker*




3. Spiele:
Auch hier bin ich ja eher die "low budget" Tante und spiele gerne bekannte Spiele.
Die Mario Bros. Party beginnt mit dem Fakt, dass Mario keinen Bart hat. Oh nein!!! Also: "Pin Mario den Bart an"  - Das altbekannte "Esel den Schwanz anpinnen" in abgewandelter Form.


 


Das lustige Ergebnis:


Dann müssen die Jungs Dino Yoshis Eier retten. Dazu nimmt man bunte Tischtennisbälle, baut einen Slalomparcourt auf und lässt sie Eierlaufen.

  

Nachdem diese Aufgabe gut gelungen ist, gilt es, sich durch ein Feld voller Geister schlagen. Also weiße Ballons mit Geister-Gesichtern bemalt, auf dem Boden verteilt und dann durften die Jungs nach herzenslust drauf springen. Weil Mario ja durch springen die meisten Probleme löst ;-) Wahlweise kann man das mit braunen Ballons als Pilze auch machen. Dazu finden sich tolle Bilder im Netz.
Ich hätte sie gerne gefüllt, aber irgendwie kann ich das nicht. Daher eben leere Geister.

Hier die gesamelten Bösewichte vor ihrem Einsatz :-)
  

Und zu guter Letzt müssen sie sich Wasserbomben schnappen (= Waffe) und gegen
a) einen bösen Pilz
b) eine Fleischfressende Pflanze und
c) gegen Bowser höchstpersönich antreten.


Alle drei hatte meine große Tochter noch mit Kreide aufgemalt. Gewonnenhaben sie, wenn alle drei Bilder durch die Wasserbomben verschwunden sind .


Es erstaunt mich immer wieder, wie begeistert sie dabei sind und die Bilder beschmeißen. :-) Das haben wir vor 3 Jahren auch schon einmal gemacht, bei der Star Wars Party, nur mussten sie dort einen riesen Todesstern bewerfen.

Am Schluss gab es dann den "Preis" und da keiner der Jungs Prinzessin Peach haben wollte (sie kommentierten mein Frage mit "wäääää uaaaaagh" :-) ) bekamen sie ein Fragezeichenkästchen. Gefüllt mit einer Menge Münzen (und anderem Süßkram) und Sternen.


Jaaaa, ich habe ihnen allen doppelseitig Augen gemalt und die Jungs haben auch alle haben wollen. Ist einer mehr hier (ich hatte ja schon Angst, tagelang noch Sterne zu finden...)

Es wäre auch ein tief entspannter Geburtstag geworden, wenn nicht just 15 Min vor Partybeginn der Himmel schwarz geworden und das Gewitter aufgezogen wäre.

Unsere Spielereihenfolge haben wir dann spontan umgeschmissen und erst die Wasserbomben geworfen, dann schnell unter den ersten dicken Tropfen noch den "Rettet Yoshis Eier" Lauf gemacht und dann ...... ging die Welt unter.



Das war der Wahnsinn. So viel Regen. Unglaublich. Das war eine Regenwand. 

Daher fand der restliche Geburtstag unter entsprechender Lautstärke drinnen statt. Puh.

Was lernen wir?
1. Für drinnen braucht es mehr Spiele als die paar, weil sich schnell immer wer langweilt.
2. 8 Jungs in einem Raum = Tinitus und Stimme weg am Folgetag
3. mit Edding bemalte Luftballons sind suuuuuper schlecht für Fußboden und Füße. Ich hab dann nämlich sowohl eine Boden- als auch eine Fußwaschung machen dürfen. Von wegen Wasserfest - jedenfalls nicht auf Ballons.. pah
4. Fragezeichenkästchen werden ZERTRETEN - mensch wie blöde bin ich?!?!? Also nix aufreißen und verteilen, NEIN, draufspringen. Waaaaa.

Wieder viel gelernt :D :D 

Aaaaber: Sohn was seelig, sprach vom tollsten Geburtstag, erzählte einer Nachbarin ausführlich von den coolen Spielen und was das glücklichste Kind.

Das ist mir der Stress dann wert. Und dank des Pizza-Bringdienstes war es extrem entspannt, was Essensvorbereitung und so anging :-)

(Und es war GUT, den Geburtstag diesmal auf 3 Std zu begrenzen. Puh)


Da das doch sehr Kreativ war - wenn auch auf niedrigem Niveau *lach* schicke ich es mal zum Creadienstag und setze mich wieder an meine Unterlagen. Ist ja zum Glück bald überstanden, die Hausarbeitsschreiberei.... mööööp.







1 Kommentar :

  1. Sooo cool! Also an diese Party wäre ich auch gerne gegangen! Natürlich als Kind... ööhhhmmm... Du hast das sooo schön geplant und umgesetzt! Also wenn meine Jungs mal eine Super Mario Party haben wollen, dann würde ich die genau so machen wie du sie hier gezeigt hast! Kompliment, ich kann mir sehr gut vorstellen, dass dein Sohn sich so richtig gefreut hat und sich noch Jahre an die Party erinnern wird.
    Sei lieb gegrüsst Nica

    AntwortenLöschen

Ihr Lieben! Ich freue mich über jeden Kommentar, den ihr hier hinterlasst. Habt vielen Dank für euren Besuch auf meiner Seite und für eure lieben Worte.