Der Herbst und auch langsam der Vorwinter stehen direkt vor der Tür. Röcke und Kleider ohne Beinkleid sind jetzt definitiv nicht mehr möglic...

Zeig her dein Beinkleid

14:14:00 Janine 15 Comments

Der Herbst und auch langsam der Vorwinter stehen direkt vor der Tür. Röcke und Kleider ohne Beinkleid sind jetzt definitiv nicht mehr möglich. Aber was tun, wenn man lange Haxen hat und keine Strumpfhosen bekommt???
 
Ihr könnt euch vorstellen, wie glücklich ich war, als ich vor Kurzem die "Prinz(essinn)en-Büx" von HilliHiltrud entdeckt habe.
Sofort habe ich das E-Book erworben um den gedeckt-unifarbenen, überteuerten x-tralang Strumpfhosen  vom Händler für Überlängen zu entkommen.

Jetzt, wo meine Overlock wieder zu Hause ist, schien mir als erstes Projekt die Strumpfhose doch seeehr geeignet.

Vor der Kür kommt allerdings wie immer die Pflicht und die bestand aus drei Schritten:

Schritt 1: Vermessen. Also mich. Damit das Ding hinterher auch passt.

Schritt 2: Drucken, Schneiden, Kleben.
Ist bei diesem E-Book nicht so schlimm, da alles stark nach Größen gestaffelt ist. Sprich es sind immer nur ein paar Größen "auf einem Haufen".
Verlief alles prima.

Schritt 3: Schnittmuster an meine Länge anpassen. Dazu gibt es eine Anleitung im E-Book. Ausserdem gibt es (tausend Dank Hilli!!) Sohlengrößen bis Größe 50. (Ich könnte also auch meinem Mann.... na egal...) Das hat alles seeeehr vereinfacht.
Also unten gut 30cm verlängert, Sohlengröße von lustigen 42 auf 44 ausgewechselt und dann:

Ran an Stoff, Rollschneider und Maschinen!

Wer schon mal Leggins genäht hat weiß, das geht im Prinzip total schnell. Das bisschen Fuß dran, so schlimm ist das nicht.
War es auch nicht.

Ich brauchte gute 1,50, Stoff für die Strumpfhose. Okeee, billig wird die dann auch nicht. Aber wenigstens bunt :)
Meine Wahl fiel auf einen Stoff, von dem ich noch gute 2m liegen und mit dem ich keinerlei Pläne mehr hatte.
Schließlich muss man ja erstmal ein Probestück nähen bevor man die guuuten Stoffe anschneidet.

Gesagt, getan.

Ich fand das Nähen sehr leicht, nur das Dreieck an der "Sohle trifft Oberfuß" ist ein bisschen tricky. Habe auch bei vier Stellen geschafft, zwei sauber und ordentlich, eine mit Loch und eine mit Falte zu nähen *hust* Naja, ist ja nur unten am Fuß, sieht ja keiner.

Letzte Naht genäht, angezogen, gefreut. Passt fast 100%. Was passt nicht? Die Länge. Sie ist mir ZU LANG :D :D Dass ich das noch mal sagen darf... Hach.

Ausgehend von den 75cm Innenbeinlänge im Schnitt und meiner tatsächlichen 100cm Beinlänge habe ich aus Angst vor "ups wieder ein Tick zu knapp" nicht 25, sondern 30cm dazugenommen.
Diese 5cm waren dann auch locker zu viel.

Jetzt erst mal Bilder meines ersten Beinkleides, dann Zusammenfassung:



Zusammenfassend kann ich sagen:
Der Schnitt ist super angepasst, bietet Anleitungen zum Kürzen und Verlängern, ist Narrensicher dank inbegriffener Nahtzugabe. Sohlengrößen gehen bis Gr 50, das heißt, jede ungewöhnliche Bein-Bauch-Fuß-Kombi kann genäht werden. Finde ich wichtig, wir sind ja schließlich alle anders. Theoretisch könnte man so sogar passende Stumpfhosen machem mit untersch. Beinlänge und oder Fußlänge.
Schön ist, dass an der Aussenseite keine Naht zu sehen ist, die Beinteile werden in der Mitte geschlossen.
Die Anleitung ist wirklich verständlich und in 30 Min hat man eine neue warme Strumpfhose im Wunschdesign.

Die nächsten werden 5cm kürzer, in einem anderen Design (Sterne?) und aus anderen Stoffen (zb Strick, Viskose?)

Ich freu mich. Denn das war wirklich sehr leicht und das Ergebnis trotz Mängel (zu lang, nicht das Hammer-Muster) jetzt schon genial!

Wer also überlegt, selbst mal eine Strumpfhose zu nähen weil sie keine gescheite im Handel bekommt, oder lieber extrem ausgeflippte Hosen will: Kaufen!

Und weil ich so herrlich im Schwung war, habe ich gleich ein paar mehr genäht. *yeah* Könnte süchtig machen. Muss aber echt aufpassen, dass ich nicht wild drauf los nähe, sondern zu Kleidern/Röcken passend. Oder ich muss Röcke für die Strumpfhosen nähen *höhö*






Was meint ihr? Sich selbst Strumpfhosen nähen ist doch wohl genial. Vor allem, wenn man keine Standard-Beine hat. Also ich liiiebe sie. Wenns dann mal aufhört zu regnen werd ich sie auch mal ausgiebig tragen. So lange schicke ich dieses Post zum heutigen Creadienstag.

Kommentare :

  1. sieht fetzig aus! Ich kann nur schwarz oder blau gehen wg. Moppelwaden ;-P sonst würde ich wohl auch...bin aber zumindest Strumpfmäßig angefixt!

    sei lieb gegrüßt
    anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Blau oder schwarz gemustert wäre auch was :) Zeig mal deine Strümpfe, die hab ich noch nicht gemacht.
      Grüße
      Janine

      Löschen
  2. die Strumpfhosen sehen ja wahnsinnig gut auf! Ich selbst kann leider nur schwarz tragen, da ich ein verkappter Hobbit bin und sehr kurze Beine habe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dank dir. Aber mal ehrlich: Wenn du bunte Strumfphosen möchtest, dann trag sie einfach. Egal welche Beine. Man muss sich doch nicht alles diktieren lassen, was als modisches "go" oder "no-go" gilt. In Zeiten in denen Teenies nur in Leggins ohne was drüber rumlaufen gilt doch eh "alles geht" :) Würde mich nicht abhalten.
      Muss ja nicht quergestreift sein. Das verkürze wohl. Aber längsgestreift oder mit schönem Muster...

      Grüße
      Janine

      Löschen
  3. Ich bin hier auch grad bei den Strümpfen...aber ich LIEBE Strumpfhosen! Mir selbst eine zu nähen - kommt definitiv auf die Liste!

    Sieht toll aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach das. Es macht echt Spaß und das Ergebnis ist toll!!
      Beste Grüße
      Janine

      Löschen
  4. Sehr schick!
    Die Stoffe sehen so herrlich dünn aus - welches Material ist das genau?
    LG, Sathiya

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Die unifarbenen sind Sanetta Viskosejersey, der türkise im Farbverlauf ist sehr stretchiger Stretchjersey.
      Grüße
      Janine

      Löschen
  5. Cool!!! Die sind ja wohl DER Hammer!!! Supertoll!!! Und ich mag es wie du schreibst :-)!!!

    AntwortenLöschen
  6. Sehr genial!! Besonders die 1. und die uni Türkisfarbene haben es mir angetan :-)
    GlG Claudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :-) Ich brauch jetzt unbedingt noch 2 Winterröcke. Die sind eh schon in Planung. Habe eigentlich nur luftige Sommerröcke... hmmm.

      Löschen
  7. super, dass du das vorgestellt hast, das ebook hört sich vielversprechend an

    lg

    knittingwoman

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne. Vielleicht findet die ein oder andere dadurch auch das Ebook und freu sich :-)

      Löschen
  8. Wow, die sind ja großartig!!!!
    Was hast du für Material verwendet, die sitzen wie ne zweite Haut.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Ihr Lieben! Ich freue mich über jeden Kommentar, den ihr hier hinterlasst. Habt vielen Dank für euren Besuch auf meiner Seite und für eure lieben Worte.