Heute kann ich euch einmal Bilder meines ersten selbstgenähten Wickelkleides zeigen. Passend zum Motto- MeMadeMittwoch ! Der Schnitt ist sc...

Ein Wickelkleid - ach ja

09:11:00 Janine 5 Comments

Heute kann ich euch einmal Bilder meines ersten selbstgenähten Wickelkleides zeigen. Passend zum Motto-MeMadeMittwoch!
Der Schnitt ist schon älter (2013) und stand seitdem auf meiner Liste. Erst im Winter meinte eine Bekannte, der sei wirklich dankbar und einfach.
Das gab mir den letzten Anstupser.

Ich wusste nämlich, dass ich mit "mal schnell unten verlängern" nicht weiter kommen werde. Solche Kleider sind nämlich generell zu kurz. Auch obenrum.
Früher besaß ich mal ein ähnliches Kleid - gekauft - und das war schrecklich. Denn das Bindeband saß viel zu hoch.

Daher wusste ich: Oben anpassen und in der Länge auch. Generell lege ich bei Ottobre Schnitten immer 10cm in der Länge drauf. Hier also oben +5cm und unten auch +5cm.
Unten ist so schwer nicht, allerdings geht das dank A-Form auch nicht einfach als Verlängerung, sondern sollte so ca im unteren Drittel des Kleides zugegeben werden. Ums mir leicht zu machen, habe ich es dort zugegeben, wo der Schnitt eh zusammengeführt werden muss (die Schnitteile für Vorder- und Rückenteil sind auf dem Schnittmusterbogen nämlich zweigeteilt). Oben habe ich dann knapp über der Stelle verlängert, wo der Umschlag der vorderen Mitte beginnt. Natürlich musste ich dann auch den Ausschnitt anpassen, die Linien passten danach ja nicht mehr zueinander.

Ach so, Ärmel habe ich auch verlängert. Einmal generell wegen meiner Länge und dann auch noch nen Tick mehr für eine Langarmversion.

Klingt alles schwieriger als es war.
Schwieriger war dann, die richtige Dehnung des Framilonbandes am Ausschnitt hinzubekommen. Ich habe anfangs zu doll (und unregelmäßig) gezogen und hatte dann ein gekräuseltes Vorderteil. Äh ja... also noch mal auftrennen und neu annähen. Besser.

Gar nicht gepasst hat die Länge der Bindebänder. Also entweder habe ich im Schnittmuster was falsch gemacht oder die sind viel zu kurz. Als ich die - natürlich schon fachfrauisch an das Kleid genäht - um mich gewickelt hatte, war nach dem Knoten kein Band mehr über. Hä?!
Tolle Wurst.

Natürlich waren die Vorderteile schon mit Cover versäubert. Das kann man nicht einfach an einer Stelle wieder öffnen. Blieb mir nur noch Pfusch. Altes Band knappkantig abschneiden, neues Band anfertigen (gut, dass ich noch Stoff hatte) und dann an entsprechender Stelle aufnähen.
Jetzt habe ich halt zwie fast sichtbare Nähte, statt die Bandbefestigung ganz schick verdeckt am Kleid zu haben, aber das ist nun auch egal (und bei dem Muster fällt es eh nicht auf *lach*)







Fazit: Mach ich nochmal. In Uni. Im Herbst. Ist doch eher was für kühlere Tage.... Und ich brauch Stiefel....


Schnitt: Transition Ottobre 5/2013
Stoff: Lillestoff
Verlinkt zum MeMadeMittwoch und zu Ich näh Bio

Kommentare :

  1. Ein sehr hübsches Kleid, super Stoff aber ich verstehe Deine verhaltene Freude. Wickelkleider scheinen generel eher "ach ja" Kleider zu sein.
    Liebe Grüße
    Teresa

    AntwortenLöschen
  2. Moin, moin,

    das Kleid finde ich echt klasse und es steht Dir!! Natürlich kannst nur DU entscheiden, ob Du Dich darin wohl fühlst.

    Dieses Kleid habe ich auch zugeschnitten, habe es allerdings nicht zum Mottotag heute geschafft....

    LG,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. super hübsch geworden!! ich bin ja jetzt auch auf den wickelkleidgeschmack gekommen! steht dir super! und vielleicht kannst es ja während der eisheiligen noch ein paar mal tragen ;)

    bussi andrea
    (und es ist immer gut, einen grund zu haben, stiefel zu kaufen)

    AntwortenLöschen
  4. Der Schnitt liegt schon kopiert hier und der Stoff dazu auch ... Nach der Inspiration durch dein tolles Kleid sollte ich es jetzt wirklich mal wagen!
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  5. Das Ottobre-Heft habe ich mir auch wegen dieses Schnittes gekauft, habs aber noch nicht genäht. Danke für die Tipps!

    AntwortenLöschen

Ihr Lieben! Ich freue mich über jeden Kommentar, den ihr hier hinterlasst. Habt vielen Dank für euren Besuch auf meiner Seite und für eure lieben Worte.