Mir ist heute nach einer weiteren Runde "SiebenSachenSonntag". Dank des sich besserenden Wetters hat sich meine Laune so weit geh...

Mal wieder Sieben Sachen am Sonntag

18:58:00 Janine 4 Comments

Mir ist heute nach einer weiteren Runde "SiebenSachenSonntag".
Dank des sich besserenden Wetters hat sich meine Laune so weit gehoben, dass ich wieder Lust auf Bilder machen hatte.

Also lasse ich euch auch heute am letzten Maitag 2015 teilhaben an sieben Dingen, für die ich kurz oder lang meine Hände gebraucht habe.

Gleich morgens stand ein Abschied an. Mein Mann fährt in einen wohlverdienten "endlich mal alleine" Urlaub und ich gönne es ihm von Herzen. Also wurde er von allen kräftig gedrückt und es wurde viel gewunken.
Jetzt sind wir nur noch Drei. (Die Große ist ja auch im Urlaub bei ihrem Papa)

Ausserdem musste ich heute morgen noch die Lose für die Verlosung des Schnittmusters "April Love" von Liebedinge herrichten und meiner blonden, jungen Assistentin hinhalten. Wir freuen uns gemeinsam mit der Gewinnerin.


Dann war es auch schon Zeit, zum Mittelaltermarkt aufzubrechen. Dieser fand dieses Wochenende erstmalig hier um die Ecke statt und lockte uns schon arg an.
Essen war sicher eines der Themen des Marktes :-) Und verhungern ist ja auch keine sooooo tolle Variante des "Mittelalter live Erlebens".


Ausserdem mussten natürlich unglaublich viele Fotos gemacht werden vom Spektakel.


(Dass solche Märkte HistorikerInnen ganz besonders in zwei Lager spaltet, ist übrigens eine lustige aber ganz andere Geschichte)


Zu Hause dann eine Runde Erdbeeren waschen für Mutter und Sohn. Mmmmh lecker. Das Tochterkind verweigert sowas ja grundsätzlich aus Prinzip, könnte ja gesund sein.


Dann ein Sprung in mein Nähzimmer und weiter am versprochenden Nähwerk für meinen Mann gearbeitet. Inzwischen bin ich fast fertig. Hier gibts es leider nur ein grottiges Handybild bei noch grottiger Beleuchtung, denn die Kamera war schon im Dachgeschoss und ich bin faul. Jawoll.

Und zu guter (besser schlechter) Letzt: Rhabarberkuchen mit Rhabarber aus meinem Minigarten gebacken und getestet. Er sieht super aus, ist aber für die Tonne. Der Rhabarber ist nicht versunken und total zäh und ausgetrocknet, im Gegensatz zu 30% des Teiges, der noch roh ist. *ärger*
Das kommt davon, wenn man auf eigene Faust was macht, weil man weder Hefe im Haus noch Lust auf Mürbteig hat. *seufz* Schade um den Rhabarber. 


Ich geh dann mal bei Anita von Grinsestern nachsehen, was alle anderen so gemacht haben am letzten Sonntag im Mai.

Kommentare :

  1. *hüstel* Kartoffeln, Tomaten und Bierbänke sind jetzt aber nicht so arg mittelalterlich. ;-) Nee, macht ja nix, so was soll ja vor allem Spaß machen und nicht historisch korrekt sein, oder?

    So was Blödes mit dem Kuchen... dummerweise kann man beim Backen halt nicht so halb so gut Improvisieren wie beim Kochen. Ist mir auch schon aufgefallen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha. Neeeiihheeeiin tooootal autentisch. Vor allem Kartoffeln und Tomaten. Weil: MA endet überdenDaumenunddurchsKreuzzurück etwa 1500, damit bleiben ca 8 Jahre nach 1492 um schmackhafte Schupfnudeln mit Schafskäse und Tomanten zu kochen. Und Salz!chips für äh ja die Oberschicht oder so. Der Erdinger-Stand war auch toooootal authentisch mit seiner Cola *gacker* Aber ich hab die Geschichtswissenschaftlerin bewusst zu haus gelassen und hatte einfach Spaß. :-)

      Und ja, das mit dem Kuchen... Schade vor allem wegen des Rhabarbers. Aber so isses halt jetzt.

      Löschen
  2. Ein Mittelaltermarkt...das klingt super und das Essen sieht schon mal sehr lecker aus!!! :-)
    Schade um den Kuchen! Aber manchmal passiert das eben. Ist nur immer schade um die ganze Arbeit und die Zutaten. Trotzdem nicht ärgern!
    Einen schönen Abend noch!
    GLG vom Cocolinchen!!! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Bitte schön ein Stück Rhabarberkuchen! Das ist mein absoluter Lieblingskuchen. Das Mittelalterfest war bestimmt sehr schön, wäre ich gern selbst gewesen. Einen schönen Restsonntag wünscht Verena

    AntwortenLöschen

Ihr Lieben! Ich freue mich über jeden Kommentar, den ihr hier hinterlasst. Habt vielen Dank für euren Besuch auf meiner Seite und für eure lieben Worte.