Farbenmix hat vor einer Weile eine neue große! Tasche rausgebracht. Die hat mir auf Anhieb gefallen und so habe ich mir schnell das Schnittm...

Think big - Alleskönner

07:54:00 Janine 6 Comments

Farbenmix hat vor einer Weile eine neue große! Tasche rausgebracht. Die hat mir auf Anhieb gefallen und so habe ich mir schnell das Schnittmuster gesichert und wusste auch noch schneller, welche Stoffe es braucht um mir einen riesen! Taschentraum zu erfüllen.
Die Wahl fiel auf die neue Kamehameha Serie von Hamburger Liebe. Auf den Stoff habe ich ungeduldig gewartet.

Ich erschlage euch mal mit einer Bilderflut. Und es ist nur eine kleine Auswahl der Bilder - ich bin definitiv Stoffverliebt.

Die Tasche ist ja nach einem Baukastensystem aufgebaut. Sprich, das Grundmodell plus div. Taschenoptionen bietet viele, viele Möglichkeiten.
 
Auf der Rückseite der Tasche habe ich die "Wickel"tasche aufgenäht. Das ist eine große Tasche mit fast Rundumreißverschluss. Statt Wickelutensilien o.ä. habe ich eine Halterung für meinen Laptop gebastelt. Unten eine "Tasche für besseren Halt und dann den Rechner mit einem Band fixiert.




Aussen an der Rückseite ist es total schlicht, keine Taschen. Ich mag es nicht so, wenn am Körper was drückt (zB Ladekabel oder Schlüssel oä)

An beiden Seiten habe ich geraffte Taschen genäht. Vor allem für eine Trinkflasche und andere volumiöse Dinge.


Webband, Kunstleder und Niete zieren und bilden den umlaufenden Taschenrand.




Die Klappe habe ich am Reißverschluss doppelt gelegt, sprich, das äusserste Teil zwei Mal zugeschnitten und den Reißverschluss zwischengefasst. Wenn man den Reißverschluss öffnet, trifft man auf Flamingos :-)


Unter der Klappe befindet sich eine einfache Tasche Marke Eigenbau. Das ergab sich so beim Nähen, weil die ursprünglich gedachte Tasche dank Stoffwahl zu wild wurde. Sie wurde dann nach innen "verbannt" und stattdessen eine schlichte Tasche im Aussenstoff genäht.


Innen wieder Flamingos

Endlich fand auch mein vor Ewigkeiten gebastelter Schlüsselanhänger einen Ort.
 

Das türkise Gurtband habe ich mit Webband aufgepeppt.

Innen ist es extrem pink. Eigentlich wollte ich den gelben Stoff der äusseren Seitentaschen nehmen, der Stoff reichte aber nicht mehr für die Innentasche. Also musste eine Alternative her. Ist halt wirklich arg pink...aber ok.

Hier die Flamingoaussentasche, die ich nach Innen verbannt habe. Zu schließen mit einem Kam Snap.


Auf der anderen Innenseite dann noch ein großes Reißverschlussfach mit Webband. 


Die Tasche ist riesig! Also wirklich und echt riesig. Daher habe ich an den Seiten das Gurtband nicht nur unter einem Querstreifen vernäht wie vorgesehen, sondern mit Kreuz gesichert und zusätzlich eine Niete auf jede Seite eingeschlagen.
Sicher ist sicher, denn wo viel rein geht, wird es auch schwer.




Was ich ausserdem gemacht habe: Zwischen Aussen- und Innentasche habe ich einen Taschenboden eingefügt. Ich hatte die Tasche schon fertig, da merkte ich, dass sie mir zu labbrig wird. Das Kunstleder habe ich zwar verstärkt, aber es hing trotzdem durch.
Also habe ich in passender Breite (Tiefe passte zum Glück von vornherein) einen Stoffballen aus Pappe zugeschnitten und durch die Wendeöffnung eingefügt. Das passte sofort und macht den Boden nun stabil.

Ich wiederhole mich, wenn ich sage, die Tasche ist riesig. Eigentlich dachte ich, ich mache daraus eine Latop- und Seminarmaterial-Tasche. Aber jetzt wird es wohl so sein, dass ich fürs Seminar (die Unterlagen) eine kleinere Tasche nehme und die Alleskönner als Weekender wähle (damit fährt sie auch mit aufs Seminar, nur mit Übernachtungssachen gefüllt) *lach*

Ansonsten: Der Schnitt ist toll, bietet viel Möglichkeiten und dank der bebilderten Anleitung bei Farbenmix ist es gut nähbar. Und wer schon Erfahung mit  (Farbenmix)Taschen hat, der schafft vieles auch ohne große Anleitungdetails.

Nur der Part des Reißverschluss-Laptop-Tasche an Mittelteil nähen war eine mords Arbeit. *ächz*
Es waren einfach teilweise viiiieeeele Lagen Stoff.

Verstärkt habe ich die Tasche übrigens mit einem bunten Mix aus Vliesen.
- alle Innenteile (ausser die aufgesetzten Taschen) mit H640
- Kunstleder und Reißverschlussteil der Basistasche mit H250
- Vorder- und Rückseite der Tasche mit S320
- LaptopTasche 1 Teil mit H640 und 1 Teil mit H200
- Laptop-Halterung mit H250
- Klappe mit H250

Nicht verstärkt sind die Aussentaschen für die Flaschen, die großen Innentaschen und die Tasche unter der Klappe

Ich bin froh, die Tasche genäht zu haben. Sie ist toll. Verschlingt aber auch viel Material.

Stoffe: Kamehameha - Hamburger Liebe (Ökotex 100), Kunstleder - Frau Tulpe
Webbänder: Farbenmix (Ökotex 100)
Schnitt: Alleskönner Farbenmix
Verlinkt zum Creadienstag und Taschen&Täschchen

Kommentare :

  1. Wow, wunderschöne Tasche !
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. WOW, ganz, ganz großes Kino!
    LG von Heike

    AntwortenLöschen
  3. Die Tasche ist wunderschön! Und so aufwändig mit all den verschiedenen Stoffen, Fächern und Verziehrungen.
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  4. liebe janine, die tasche ist einfach ein traum geworden! ich liebe die stoffkombination! ist dir wirklich super gelungen! die mühe hat sich echt gelohnt!!
    lg andrea

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Janine,

    deine Tasche ist wirklich ein Traum. Ganz toll geworden und da steckt definitiv jede Menge Arbeit und Liebe drin.

    Leider muss ich dich bei meiner Bio-Linkparty rausnehmen. Die Stoffe von HHL sind zwar Öko-Tex 100, aber das ist kein Biosiegel. Es sagt nur aus, dass die Stoffe keine oder kaum gesundheitsschädliche Substanzen enthalten. Wenn du magst, kannst du auf meiner Seite gerne über die verschiedenen Biosiegel nachlesen:
    http://www.keko-kreativ.de/bio-linkparty/wie-erkenne-ich-biostoffe/

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin,

      danke für den Hinweis. Das war mir tatsächlich nicht so klar. Hab den Backlink rausgenommen :-)
      Liebe Grüße
      Janine

      Löschen

Ihr Lieben! Ich freue mich über jeden Kommentar, den ihr hier hinterlasst. Habt vielen Dank für euren Besuch auf meiner Seite und für eure lieben Worte.