Ich habe jetzt eine Weile überlegt, wie ich hier weiter mache, wo ich doch gerade zu so wenig komme, was mit Nähen/Kreativem zu tun hat. G...

Bloggen oder nicht bloggen?

09:54:00 Janine 5 Comments

Ich habe jetzt eine Weile überlegt, wie ich hier weiter mache, wo ich doch gerade zu so wenig komme, was mit Nähen/Kreativem zu tun hat.

Gar nicht mehr bloggen auf unbestimmte Zeit war für mich kein wirklich gangbarer Weg. Aber was denn dann?
Klar ist, bis auf Weiteres wird es weniger genähtes hier zu sehen geben.
Also, ich nähe schon. Zum Bespiel Kleidung für meine Kinder. Meine Winterjacke ist auch wirklich toll geworden.
Aber ich schaffe es einfach nicht, mich oder die Kinder darin abzulichten.
Und ganz ehrlich: Es ist mir auch grad egal.

Derzeit sind einfach andere Dinge viel wichtiger. Mein, wie man es so schön nennt, soziales Engagement zum Beispiel. Ich bin nicht das Typ, davon hier ausführlich zu berichten. Was ich so erlebe kann ich eh schwer erklären und gute Worte finden ohne dass es dumm klingt.

So. Also auch kein bloggen über "gute Taten" oder sowas.

Was also nun?

Ich gehe schon ne Weile schwanger damit, was ich jetzt hier machen soll. Und habe mich nun entschieden.

Ich blogge einfach erstmal immer dann, wenn ich Zeit habe und das was ich will. Ob das nun was kreatives ist, traurig oder nachdenklich, oder gar Sommerurlaubsbilder im Dezember.
Denn ich blogge ja in erster Linie aus Spaß. Nicht um irgendwelche Erwartungen zu bedienen.

Und so ist dieser Blog erstmal auf unbestimmte Zeit ein Sammelsorium völlig unlogischer Postings.
Ich denke, alle, die das lesen/meinen Blog sehen, können damit sicher hervorragend leben *lach*

Und weil ich heute ein bisschen Zeit hatte und am Aufräumen meiner Foto-Ordner bin, belästige ich euch alle im Weihnachtsstress mit einem Teil der oben genannten Sommerurlaubsbilder.
Sie stehen ja auch für Erinnerungen an eine schöne Zeit mit meiner Familie.

In unserem diesjährigen Italienurlaub haben wir nämlich auf dem Heimweig noch einen Abstecher an den Gardasee gemacht. Vom Süden kommend quälten wir uns durchs Freizeitpark-Wunderland entlang des Ostufers immer auf der Suche nach einem Örtchen zum Anhalten. Hoffnungslos.
Am Ende landeten wir dann ganz im Norden und pausierten dort ein paar Stunden bevor wir weiter Richtung Deutschland fuhren.









Kommentare :

  1. Ich kann damit Leben ;-) und verstehe es sehr gut. Es geht gerade ganz vielen so...ich finde es wichtig dass der Spaß dabei bleibt, wenn es zum Stress wird sollte man es echt lassen.
    Tolle Bilder!
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. :-) Dein Kommentar freut mich echt sehr. Alles Liebe,
      Janine

      Löschen
  2. Liebe Janine,
    bei mir sieht es auch nicht viel besser aus,
    ich hab eine unmenge Bilder und keine Zeit zum einstellen,
    also mach gerade wie es dir passt.
    Deine Urlaubsbilder sind herrlich,
    ich war noch nie am Gardasee
    und deshalb freut es mich auch jetzt im Dezember.
    Liebe Grüße
    Nähoma,
    die dich jetzt auch öffentlich verfolgt.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, du liebe! Ich finde das gut so! Wo steht denn, was man bloggen muss! Da es dein blog ist, kannst du schreiben über was und wie oft du willst! Das ist für mich authentisch und solche blogs lese ich auch am liebsten! Ich bleib dir also auch weiterhin treu, auch wenn ich meist zu faul bin, einen Kommi zu schreiben! (Geb ich zu) bussi andrea

    AntwortenLöschen
  4. Ach ja, die Bilder sind ein Traum! Ich will jetz Sommer! Sofort!

    AntwortenLöschen

Ihr Lieben! Ich freue mich über jeden Kommentar, den ihr hier hinterlasst. Habt vielen Dank für euren Besuch auf meiner Seite und für eure lieben Worte.