Wisst ihr, was ich das Schönste am Bloggen und vor allem an Medien wie Instagram und Bloglovin' liebe? Dass man beim Stöbern und...

C'est Paris - oh la la!

11:16:00 Janine 6 Comments




Wisst ihr, was ich das Schönste am Bloggen und vor allem an Medien wie Instagram und Bloglovin' liebe? Dass man beim Stöbern und Durchklicken immer wieder auf neue Schnitte, Interpretationen und Ideen stößt! Die Bloggerwelt ist so unglaublich bunt und inspirierend. Wie ein weltweiter, großer Markt voller neuer, aufregender Dinge, die an jeder Ecke lauern.

So stieß ich neulich zum Beispiel auf den Jackenschnitt "Paris" von Pech&Schwefel. Und verguckte mich sofort. Asymetrisch und lässig, locker, leicht - genau meins! Für eine "Testversion" griff ich zu diesem tollen leichten Sweatstoff von Stoff&Stil. Das Muster fand ich einfach klasse.


Statt des Reißverschlusses habe ich dann aber lieber auf eine Schließe zurückgegriffen, der Stoff ist einfach so flatterig, dass das nicht ausgesehen hätte, einen Reißverschluss anzubringen. Der als Taschenschließe gedachte Verschluss macht sich doch gut, oder? Also mir gefällts.
Übrigens habe ich festgestellt, dass ich als Linkshänderin automatisch "falsch herum" verschlossen habe. Eigentlich liegt der Verschluss im Original links. Völlig unpraktisch für mich. Das habe ich aber überhaupt nicht überrissen bis zum Schluss und von selbst für mich schlüssig auf der rechten Seite den Verschluss angebracht. Merkt man eh nicht ;) Wer als Linkshänderin aber die Überlappung von langer und kurzer Seite richtig haben will, sollte das aber bedenken und die Vorderteile spiegelverkehrt nähen.


Ich hab die Eingriffstaschen auch genäht, musste sie aber an x Stellen fixieren damit sie in dieser kurzen Version nicht rausschauen oder sich so verknuddeln, dass es extrem Aufträgt. Da kam der Stoff mir sehr gelegen. Man sieht die Nähte gar nicht. Zur Fixierung der Taschenenden habe ich dann einfach Dreiecke aus SnapPap aufgenäht. Macht echt was her.



Ich bin gespannt, wie der Stoff im Laufe der nächsten Zeit aufs Waschen reagiert, er ist rückwärtig gewebt. Da wird ein bisschen Ausfransen. Ich hoffe, es bleibt so, wie nach der ersten Wäsche und im schlimmsten Fall rollt er sich ein bisschen ein. Wenn nicht, muss ich ihn wohl doch noch mal versäubern.
Da der Stoff so dünn ist, sitzt die Jacke sehr locker, fast schon zu groß. Das stört mich jetzt nicht so. Gibt mir aber eine gute Einschätzung wie das mit dickeren Stoffen sitzen wird. Den eine weitere Jacke habe ich schon in Planung. Diesmal mit Reißverschluss. Der Stoff liegt schon lange Zeit bei mir und sollte mich eigentlich bereits letzten Herbst wärmen. Nun zieht er halt im Frühling in meinen Schrank ein.  


Verlinkt beim MeMadeMittwoch




Kommentare :

  1. Eine tolle Jacke und ein wunderbarer Stoff. Gefällt mir richtig gut!
    LG Natascha

    AntwortenLöschen
  2. Eine tolle Jacke und ein toller Schnitt, den kannte ich noch gar nicht, danke das du ihn uns gezeigt hast, den muss ich direkt mal auf meine To-do Liste schreiben.
    LG
    Brina

    AntwortenLöschen
  3. Die Jacke sieht echt toll aus und den Verschluß finde ich als zusätzlichen Hingucker richtig schick.
    Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
  4. DAS ist Paris???
    Mein erster Gedanke: endlich kann ich meinen Odd-Molly-Blazer nachbauen.
    Danke fürs zeigen, schaut klasse aus!
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Tres chic, madame. :) gefällt mir sehr gut, tolle stoffauswahl.
    lg
    molli

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Jacke, den Schnitt habe ich gleich mal auf die Wunschliste gesetzt.

    AntwortenLöschen

Ihr Lieben! Ich freue mich über jeden Kommentar, den ihr hier hinterlasst. Habt vielen Dank für euren Besuch auf meiner Seite und für eure lieben Worte.