So, ich mach mir jetzt mal virtuellen Gruppendruck ;) Ich esse falsch und bewege mich zu wenig. Es kommen nicht gerade ruhige Zeiten ...

Es lebe der Gruppendruck, oder: Vierzig Tage besser machen

21:17:00 Janine 3 Comments


So, ich mach mir jetzt mal virtuellen Gruppendruck ;)


Ich esse falsch und bewege mich zu wenig. Es kommen nicht gerade ruhige Zeiten auf mich zu und ich möchte was ändern. Mehr bewusstes bei mir sein und mich nicht im Stress gehen lassen. Das ist nämlich nicht zielführend. Schon gar nicht, wenn ich geistig Leistung bringen muss.




Was will ich genau ändern?

 

Mehr Bewegung
Ich habe mit Joggen angefangen und will das weitermachen. Auch gegen meinen inneren Schweinehund. Ausserdem werde ich den Schwimmkurs meiner Jüngsten nutzen, zeitgleich Bahnen zu schwimmen. Und das Rad werd ich auch wieder öfter benutzen. Zudem ist hier im Ort grad Stadtradeln2016 angesagt. Wäre ein guter Startpunkt für mich. Oder?



Besser Essen
Ich esse nicht gut. Also jetzt auch nicht abgrundtief grauenvoll. Aber eben auch nicht gut. Ich will wieder zum Vegetarismus zurück. Zumindest will ich vom Fleisch weg. Das spielt - genau wie Zucker/Salz übrigens - bei mir immer in Stresszeiten eine große Rolle. Weil: ist immer da und schnell verfügbar. Das heißt, ich will auch vom Süßigkeitenessen runter. Wenn was da ist, esse ich es. Ganz schlimm. Bekommt mir nicht. Merke ich. 



Wie will ich das machen?


Ich bin faul und ich mag Süßes und Fleisch geschmacklich. Blöde Voraussetzungen. Das bedeutet harte Arbeit für das Gehirn, um gegen den "Bock/Lust/Laune" Impuls anzugehen. Es ist nämlich eine "Verstandes-Challenge" die ich das austragen muss und will.

Deswegen mache ich jetzt erstmal 40 Tage - ohne extra Süßigkeiten, Chips, Limo. Und Vegetarisch.

Ich glaube, und weiß aus Erfahrung des letzten Süßigkeitenverzichts, dass vierzig Tage eine gute Zeitspanne sind. Dass das nicht leicht wird, weiß ich auch.

Warum ich das hier aufschreibe?


Weil ich glaube, dass ein bisschen virtueller Gruppendruck nicht schadet. Wenn man mal Menschen von seinen Plänen erzählt hat, ist das Abbrechen oder mal fünfe gerade sein lassen gar nicht mehr so einfach. Es ist also eigentlich mehr für mich, als für euch *lach* 
Und keine Sorge. Ich werde hier weder Maße aufschreiben, noch Rezepte oder meine tollsten Supertricks (hab ich eh nicht). Und ich werde hier auch nicht ständig berichten. Ich habe ja keinen Sport Blog. *hust*
Vermutlich jammere ich eher via Facebook und Instagram, wie es mir so ergeht.

Beginnen werde (bzw habe) ich heute. Und weil ich schon um die (noch im Kühlschrank liegende) Cola geschlichen bin mit dem Gedanken "ach dann beginnste halt morgen", genau deshalb schreibe ich das hier.
Spontan und ohne Masterplan.

Rein rechnerisch sind die 40 Tage am 5.8. vorbei. Bleiben wir gespannt.

Kommentare :

  1. Liebe Janine,
    wir könnten miteinander sprechen. Ich bin 70+ hatte einen Stress - Job. Ich habe Übungen entwickelt die 15 - 30 min daueren und auf 4qm Platz in jede Hotelzimmer ( vebrachte 40% meine Arbeitszeit auf reisen). Wenn Du Lust hast schreib mir....

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Janine,
    mir geht es momentan genauso, habe leider noch nicht mal 21 Tage durchgehalten, aber jetzt gerade wieder. Wünsche dir viel Erfolg beim Durchhalten.
    liebe Grüße und einen Tipp habe ich doch (OOpsies, machen echt satt und sind Kohlenhydratarm)
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Klingt ganz nach mir! Würde gerne mitmachen! Zuerst muss ich aber mal richtig gesund werden!
    Wünsch dir einen guten Start und viel Durchhaltevermögen!! Und wenn der Schweinehund zu groß wird schreibst einfach wieder einen Post!
    Bussi Andrea

    AntwortenLöschen

Ihr Lieben! Ich freue mich über jeden Kommentar, den ihr hier hinterlasst. Habt vielen Dank für euren Besuch auf meiner Seite und für eure lieben Worte.