Ich trag nie Jeans. Also Jeansstoffe. Ich mein, jenseits von Jeanshosen. Nie! Denn ich find das grässlich. Also eigentlich. 

MACalla. Oder: jetzt trag ich ein Jeanshemd

07:49:00 Janine 13 Comments





Ich trag nie Jeans. Also Jeansstoffe. Ich mein, jenseits von Jeanshosen. Nie! Denn ich find das grässlich. Also eigentlich. 

Allerdings - wenn man dann so einen leichen Sommerjeans in den Händen hält, und quasi gleichzeitig den MACalla Schnitt von Frau Liebstes, dann gehen Prinzipien irgendwie schnell über Board.
Also trage ich jetzt ein Jeanshemd. *lach* Allerdings eines der gemütlichen und lässigen Art, feminin und wie ich es mag: Als Langbluse/hemd. 


So kommts also, dass ich Schnitt und Stoff geschnappt habe und mir eine Longhemblusetunika (wie heißt das denn bitte korrekt?!) genäht hab. Wobei, so schnell geht das ja immer nicht. Denn am Anfang steht immer das Ausdrucken. Und das Schneiden. Und Kleben. Ihr wisst schon. *ächz*
Und dann kommt die Schnittanpassung. Erste Freude: Ich pass in eine 42. JeahjuchuPartyKonfetti! Aber die Abnäher sind an der falschen Stelle. Zu weit oben. Also das mühsahm zurechtgeklebte Schnittmuster zerschneiden und neu justieren/anpassen. 
Da erzähle mir noch mal eine, ich könne doch mal *huschhusch* schnell was nähen, sei doch kein Problem. Ich geb euch *huschhusch*


Wenn also alles passt und der Schnitt bereit liegt, dann kanns losgehen. In einer Mischung aus "auf den Rechner/die Anleitung starren" und "aus Erfahrung nähen" habe ich mich Schrittweise vorangearbeitet und dank der "Hab ich auch gemacht" Aussage von Andrea (Liebedinge) in Ermangelung an Vlieseline, den Kragen unversträrkt genäht. Kann man machen. Wenn man es mag, dass er dann eben keinen Stand hat. Stört mich persönlich jetzt in dieser Version nicht, ich wollte es ja lässig. Aber wenns mal "schicker" sein soll, würd ich wohl lieber zur Verstärkung greifen. Bestellt ist sie jedenfalls schon mal - sicher ist sicher.


Kragen und Knopfleiste hab ich mit gelbblauem Stoff optisch abgesetzt vom Einheitsblau. Der Stoff findet sich übrigens auch unten im Saum wieder, weil ich die Länge behalten wollte und nicht einen cm durch Umnähen selbigen verlieren wollte. Daher habe ich den Saum halt belegt statt umgelegt. Geht alles. Gewusst wie und so.


Ich war abends um 23 Uhr übrigens noch der irren Annahme, die Länge sei Kleidtauglich. *hust* Sagen wir so: Theoretisch ja. Wenn man 20 ist. Oder wenn man seinen Mann verrückt machen will. Aber so für draussen mit dem Wunsch, ausreichend gekleidet zu sein, entpuppte es sich im "auf dem Sofa lümmel" Praxistest tatsächlich eher nicht als tauglich. Ich kann ja auch nicht ständig zuppeln und nur gerade stehen. Dann eben eine enge (!) Hose drunter. Gut, dass ich da ein knalliges Modell im Schrank hab. Und ich verlängere einfach mal den Schnitt auf "Anstandslänge" in einer anderen Version.


Zum Schnitt gibts eigentlich nicht viel mehr zu sagen. Er passt, die Maße stimmen. Ich war zu großzügig mit der Verlängerung im oberen Teil und hab die Abnäher jetzt zu tief sitzen. Fällt aber zum Glück in dem Fall nicht auf, wird alles vom Jeansblau verschluckt. Muss ich halt noch mal Anpassen. So ist das, wenn man selber näht.

Zu den Bildern mag ich aber noch was sagen. Es ist nämlich so: Ich hab mich entschlossen, ab sofort Bilder mit Kopf zu zeigen. Also mit meinem Kopf. Das war mir eigentlich immer unangenehm, so wegen Öffentlichkeit und sich präsentieren und so. Dann erkennt man mich ja gleich. Dann gibt es Fotos von mir mit Gesicht im Netz. Ich geb zu, das find ich auch weiterhin noch nicht "komfortabel". Aber: Ich möchte den Schritt trotzdem gehen.
Warum? Weil das ich bin. Ich. Und ich habe das gemacht. Sowohl die Bilder als auch die Kleidung. Niemand sonst. Und ich bin darauf stolz. 


Ich mag kein Model sein, ich hab auch keine natürlichen Fotogene - ich glaub, bei deren Verteilung war ich grad woanders - und das mit dem Posen hab ich mal so gar nicht drauf. (Verzeiht mir an dieser Stelle, wenn ich bei euch gucken komm, wie ihr so rumsteht, damit ich das testen kann.) 
Aber das bin halt ich. Momentan mit Fernauslöser und innen, statt mit helfeneder Fotografin und draussen. Da arbeite ich dran, aber die Tochter muss erst lernen, mit ihrer Kamera umzugehen. *lach*
Und manchmal mit seltsamem Gesichtsausdruck (siehe unten). *chrchr* Aber ich. So.

 

Und deshalb möchte ich mich zeigen. Weil das hier meins ist. Mein Blog, meine Werke, mein Können. Und das ist mein Gesicht :) 
Puh. Ich hoff, ich find das nach einer Weile immer noch gut. Momentan denk ich vor allem "geh zum Friseur" und "Wie guckst du denn" *hahaha* Legt sich das irgendwann?

Nun gut, es soll ja hier nur am Rande um diese Überlegung gehen. Eigentlich gehts vor allem um die Bluse. Und die verlinke ich jetzt noch zackig zu RUMS.

Ich wünsch euch einen guten Tag mit viel Inspirationen.

Kommentare :

  1. Supersupersuper! Einschließlich Gesicht ;-))
    Liebe Grüße,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. du bringst mich echt in Bedrängnis, denn eigentlich wollte ich so schnell keinen schnitt mehr kaufen. die bluse reizt mich aber gewaltig***
    lg barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahahah. Liebe Barbara, so ging es mir, als ich MACalla bei anderen gesehen habe. Schlimm oder?
      Aber ich kann diesen Schnitt mal total uneingeschränkt empfehlen. Weil er gut zu nähen ist und einfach schick ist.

      Löschen
  3. ach du liebe! ich find sie wunderbar, deine hemdbluse. deine bilder! dich!
    aber der reihe nach. ja das selbernähen ist so eine Sache. ich bin da ja eher der huschpfuschtyp und weil ich meist in eine Konfektionsgröße passe, brauch ich selten was ändern. daher auch mal schnell.
    die länge finde ich bei deinen langen beinen wohl auch (noch) nicht kleidtauglich. ja mit zwanzig vielleicht. aber ich seh das ähnlich wie du. obwohl mein mann ja meint, er findet das super. aber das ist ein andres Thema.
    und die bilder mit gesicht find ich super. ich finde du schaust ganz natürlich aus. gar nicht gestellt. ganz du! freu mich. ich hab auch immer noch diese Überlegungen. wenn ich wieder bilder gemacht habe, denk ich kurz: aber du weißt schon, dass die dann jeder sehen kann! aber wie du sagst. so bin ich. sollen es ruhig alle wissen!
    umarm dich mal in gedanken!! bussi andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Andrea. Für alles.
      Ich hab - bei meinen Beinen - früher immer sehr kurz getragen. Aber da musste ich auch noch nicht auf Kinder aufpassen, Taschen schleppen, Räder zusperren oder ins Auto hieven. Da konnte ich adrett und ohne Bücken durch die Stadt flanieren.
      Jetzt mit Mitte 30 bin ich aber lieber mehr angezogen ;)

      Löschen
  4. Liebe Janine,
    Also , ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll. Deine Schlupflongbluse, toll, richtig toll und ich finde das sieht überhaupt nicht nach 42 aus. Das ganze Outfit finde ich mega, mit der Bogentasche und der roten Hose und vorallem mit Gesicht, ich habe mich ja auch erst kürzlich dazu entschlossen, aus selbigen Gründen und du hast es auch noch drauf mit dem Schreiben. Bin von deinem heutigen Post entzückt.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Petra :)
      Das mit den Konfektionsgrößen ist immer so ne Sache. Ich hatte letztes Jahr auch schon mal was dazu gesagt. Mir glaubt nämlich oft keiner, dass ich 42/44 trag. Aber ich bin eben sehr sehr groß und hab ein ordentliches Becken und Kreuz. Daher brauch ich auch mehr Stoff *lach* Ich hab mich damit inzwischen abgefunden und orientiere mich überhaupt nicht mehr an Kleidergrößen, wenn es ums "wohl fühlen" geht ;)
      Dass die Bogentasche so gut zum Outfit passt, fand ich auch cool. Hahaha. Das hatte ich bisher noch nicht, dass ich mal ein Komplettset genäht hab.
      Danke für deine lieben Worte.

      Löschen
  5. Tolle MaCalla. Die abgesetzten Belege gefallen wir richtig gut. In Kombination mit der roten Hose ein echter Hingucker :-)

    Liebe Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
  6. Toll. Sieht gut aus. Ich mag die Bilder und Deine MaCalla hat mich auf Deinen Blog huschen lassen. Kannte ich gar nicht, noch nicht - gehe mich jetzt umschauen. Finde, dass die Bluse toll sitzt und fällt, die rote Hose mag ich gerne dazu. Gerade den beleghaften Saum finde ich wow! Schön! Brauche ich doch Frau Calla.... - aber wenn nur als Schnittmuster ....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo. Na dann heiße ich dich hier mal willkommen und hoffe, dir gefällt es hier. Und ja, vermutlich brauchen ganz viele noch eine MACalla *lach* Ich brauchte sie auch plötzlich ganz dringend.
      Janine

      Löschen
  7. Ich finde es so total schön... steht dir gut bei der schlanken große Figur. Die Farbdetails im Innenteil gefallen mir sehr gut zu der Jeansblauen Farbe und das Ganze mit der roten Hose: perfekt! :-)
    Bilder mit Kopf ist was schönes und authentisches!
    Schönen Gruß,
    Betty

    AntwortenLöschen

Ihr Lieben! Ich freue mich über jeden Kommentar, den ihr hier hinterlasst. Habt vielen Dank für euren Besuch auf meiner Seite und für eure lieben Worte.