Viele von euch wissen ja, dass ich noch nebenher in Teilzeit studiere. Genauer sogar Kulturwissenschaften mit Schwerpunkt Geschicht...

10 Dinge, die (Fern)Studierende nur zu gut kennen

15:49:00 Janine 2 Comments

Viele von euch wissen ja, dass ich noch nebenher in Teilzeit studiere. Genauer sogar Kulturwissenschaften mit Schwerpunkt Geschichte und im Nebenfach Literatur. Das alles an der Fernuni in Hagen. Denn in meinem Leben ist für eine Präsenzuni einfach kein Raum.



Ich habe jetzt lange pausiert mit Studieren, habe das Leben vor meiner Tür der Fernuni für ein gutes Jahr vorgezogen und bin erst seit zwei Monaten wieder richtig dabei. Aber wie das mit drei Kindern, einem Haufen Leben und der Überzeugung, Leben und nicht nur immer Ackern zu wollen so ist,  bin ich nun schon einige Jahre beim Fernstudium dabei und damit "ein alter Hase".


Mit typisch moderner, zielorientierter, deutscher Denke würde mir die lange Dauer des Studiums wahrscheinlich eher negativ ausgelegt werden. Schon ein gutes Stück über die Regelstudienzeit gerutscht, immer noch nicht fertig. Die ganze Leier halt.
Bei genauerem Blick ist es aber tatsächlich so, dass ich nicht nur studiere. Ich erziehe drei Kinder, davon ist eines während des Studiums geboren. Ich organisiere hier 2/3 des Tages allein und muss mich um jeden Alltagsfitzel, den man nicht am Wochenende oder Abends machen kann, kümmern. 
Daneben habe ich ein bisschen selbstständig gearbeitet, ehrenamtlich auch nicht gerade weggesehen und meinen Mann in der Phase der Erkrankung und des Todes seiner Mutter beigestanden und die Familie getragen. Dass ich immer noch "am Ball" bin, ist also eigentlich eine extrem positive Sache. Ich beiße mich durch, gebe nicht auf und kann ausserdem entscheiden, was gerade Priorität hat. Und das ist nunmal nicht immer die Uni.


Jetzt habe ich einen etwas größeren Schlenker gemacht um zu meinem eigentlichen Beitrag zu kommen. Seit ich nämlich nach der Pause wieder angefangen habe, fiel mir auf, was immer noch, auch nach Jahren, zutrifft, wenn es um so ein Semester an der Fernuni geht *lach* Es gibt nämlich ein paar Dinge, die mit großer Wahrscheinlichkeit immer wieder von neuem genau so ablaufen. Zugegeben, nicht alle werfen ein gutes Licht auf mich *prust*
Da es erstaunlich viele (ehemalige) Fernstudierende gibt und manches möglicherweise auch aufs Regelstudium zutrifft, erkennt sich die ein oder andere ja vielleicht sogar selbst hier wieder.













Derzeit befinde ich mich übrigens direkt in No. 7 und habe noch nicht gewonnen. Das Thema für dieses Semester ist bereits gefunden und genehmigt. Allerdings kam mit dem OK auch gleich das Motivationsloch, in das ich sehenden Auges hineingefallen bin.
Gut, dass ich auch Erfahrung sagen kann, dass es am Ende dennoch klappen wird.

Jetzt wisst ihr wieder ein Stück mehr über mich. Ich neige also zum chaotischen unter Druck lernen und kann, wenn ich etwas wirklich will, am Ball bleiben.






Kommentare :

  1. Ich bin grad sprachlos, klasse finde ich das. Hut ab, mit 3 kindern und Alltag. Ich finde wer da was sagt, kann nicht mitreden. Viel Erfolg und bleib am Ball.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke *rotwerd* Ehrlich danke.
      Ich sehe das meist nicht als so herausragende Leistung. Aber zum Glück ist mein Umfeld ausschließlich wohlgesonnen und findet mein Studium toll. Da kenne ich leider ganz andere Kommentare von Kommilitonen, die sich sonst was anhören dürfen. Traurig.
      Gnz liebe Grüße
      Janine

      Löschen

Ihr Lieben! Ich freue mich über jeden Kommentar, den ihr hier hinterlasst. Habt vielen Dank für euren Besuch auf meiner Seite und für eure lieben Worte.