Mittwochs mag ich "Andere Blickwinkel" Eigentlich hätte ich gerne "Tue gutes und rede darüber" im Titel g...

Zeit, um über gute Dinge zu reden

16:49:00 Janine 0 Comments




Mittwochs mag ich

"Andere Blickwinkel"


Eigentlich hätte ich gerne "Tue gutes und rede darüber" im Titel gehabt. Aber irgendwie passte es für mich nicht. Ich glaub schon, dass ich gutes tu. Und über so manches, was ich schon getan hab, hätte es sicher gelohnt, (noch) laut(er) zu reden.* Aber heute geht es weniger um das Gute, das ich tue, als um das Gute, das passiert.

*Ich will mich hier übrigens jetzt nicht zu einer besonders herausragenden Person aufschwingen. Jede ehrenamtliche Tat ist gut. Egal wie klein. Denn jedes Mal tut man jemandem gut(es). Und ich finde, wir müssen darüber sehr laut reden. Besonders heutzutage.



Ende Juni konnten wir unsere kleine Ausstellung "Andere Blickwinkel" eröffnen. Wir, das sind Ehrenamtliche, die in "unserer" Traglufthalle kreative Angebote für Asylbewerber gestartet haben. Wir, das sind aber auch alle Asylbewerber, welche unsere Angebote wahrgenommen haben.
Seit September 2015 steht die Halle nun schon und seit November 2015 gibt es regelmäßige Malkurse. Inklusive Deutsch lernen, Herz ausschütten, beim Malen Erfahrungen bearbeiten und gemeinsam Fragen beantworten. Ausserdem, und das ist mein kleiner Beitrag, gab es auch die Möglichkeit, 2x an einem Fotoprojekt teilzunehmen.


Mit einem Haufen Männer sind wir durch den Ort gezogen (frierend beim ersten unverhofften Schneefall *lach*) und sie haben abgelichtet, was neu war, unbekannt, aber auch vertraut. Seltsam, schön, wunderlich und was das Herz anspricht.
Es kamen tolle Bilder zustande, Bilder mit Tiefgang, mit einer klaren Aussage, was demjenigen gefällt und er liebt. Bilder, die man erst besprechen muss, damit man ihre ganze Dimension versteht.



Die Ausstellung ist also das Ergebnis des Malkurses und meines Fotoprojekts. Wir füllen damit keine Halle, werden nicht berühmt und verlangen keinen Eintritt. Wir zeigen nur den Menschen aus der Umgebung, was hinter dem Sammelbegriff "Flüchtling" oder "Asylbewerber" steht - ein Mensch. 
Wie du. Wie ich. Einer, der gerne malt. Der seine Ängste ausdrückt mit Farbe und Pinsel. Einer, der töpfern kann oder der Botschaften in Fotos verpackt.
Ein Mensch mit einem Herzen, mit Liebe, Angst, Hoffnung und Vertrauen. Vertrauen nicht zuletzt in uns, die wir diese Ausstellung geplant und durchdacht haben.

Ich mag dieses Ergebnis. Wisst ihr warum? Weil es Zeugnis ist einer großartigen Zusammenarbeit. Einer beginnenden Freundschaft. Eines Zugangs zueinander. Diese Ausstellung ist ein Meilenstein für den Weg, den wir bereits gemeinsam gegangen sind und den wir in verschiedenster Art und Weise noch gemeinsam gehen werden.


Mich bewegen diese Menschen, mich bewegt unsere gemeinsame Zeit. Sie ist und war bei weitem nicht immer leicht. Das würden wohl alle Beteiligten sofort unterschreiben *lach* Aber sie hat mich wachsen lassen, mich mehr entdecken lassen. Und vielleicht trifft das auch auf die Menschen zu, mit denen ich Kontakt habe.


Ein kleiner Teil der Menschen, die mein Herz berühren, seht ihr hier. Wir hatten viel Spaß und viele gute Momente. Nicht zuletzt auch dank Kitty Fried (Kitty Fried Fotography) und Dorothe Willeke-Jungfermann (Fotografie Willeke-Jungfermann), die mir mit ihrem großen Herzen, ihrer Erfahrung, ihrer Liebe zur Fotografie, ihrem Humor und nicht zuletzt ein bisschen mit ihrer Technik die Zeit versüßt haben.

Was auch immer die Zeit bringen wird, welchen Herausforderungen wir auch immer noch entgegen treten müssen... dieses Projekt beweist, dass gemeinsames Arbeiten, zusammen Dinge ausprobieren und kreativ werden Brücken bauen kann. Und diese Brücken tragen.

Verlinkt zu Mittwochs mag ich.


0 Kommentare :

Ihr Lieben! Ich freue mich über jeden Kommentar, den ihr hier hinterlasst. Habt vielen Dank für euren Besuch auf meiner Seite und für eure lieben Worte.