Oh ich freu mich so. Und bin so stolz. Und freu mich. Und habe "Blut geleckt"... Warum? Weil ich erstmals, entgegen allen ...

Frau allein im Wald - von Selbstauslösern und Füchsen

00:13:00 Janine 20 Comments



Oh ich freu mich so. Und bin so stolz. Und freu mich. Und habe "Blut geleckt"...

Warum? Weil ich erstmals, entgegen allen meinen (irrationalen) Gefühlen von Scham und Peinlichkeit draussen in freier Wildbahn von mir mit Stativ Fotos gemacht habe! Was soll ich sagen? Es tat gar nicht weh.

Fairerweise erwähne ich, dass ich mir einen leeren Wald ausgesucht habe, in den sich meistens vor allem Jogger und Hundebesitzer verirren und das meist auch nicht so früh am Tag. Aber ich war trotzdem soooo aufgeregt. Was, wenn mich wer bekanntes trifft? Was, wenn der Förster das sieht? Was, wenn wer doof guckt? *lach*


Ja, sowas schwirrt in meinem Kopf rum. Ich bin wesentlich mehr auf Außenwirkung bedacht, als ich zugeben möchte. Leider. Doch jetzt ist das vorbei. Na gut, vielleicht nicht richtig vorbei. Aber dieser erste Schritt und die Erkenntnis "es passiert nix ausser tolle Bilder" hat mir einen Schub verpasst. Es war also nicht das letzte Mal. Im Gegenteil!


Zur Zeit ist ja vor allem das Licht so herrlich draussen und der morgendliche Wald einfach so schön. Deswegen bin ich auch gleich nach der KiGa-Bringzeit los. Dummerweise habe ich mich noch so verquatscht mit anderen Eltern, dass ich den total schönen Morgennebel dann verpasst habe. Verbucht unter Lektion 1: Richtig früh los lohnt sich. 


Trotzdem war der Wald wunderschön, und fast menschenleer. Das machte mir den Einstieg leichter. Und ich hab mich nicht gleich mitten auf den Weg gestellt *grins* So von 0 auf 100 kann ich dann doch nicht. 

Anfangs musste ich dann erstmal klären: Welche Einstellung? Wo stell ich mich hin? Das ging zum Glück recht schnell. Nur machte mir der Fernauslöser einen Strich durch die Rechnung. Warum auch immer, er wollte die ganze Zeit nicht richtig auslösen. Ich musste dauernd drücken und drücken und drücken. - Glaubt mir, für ein "lächeln, gearde stehen, gut aussehen" Bild ist DAS nicht förderlich. 


Leider wollte er durch die Jacke überhaupt nicht funktionieren. Nur mit zur Kamera halten. Wie sieht das denn aus?! Na toll. Drinnen funktioniert es - wieso draussen nicht? War ich zu weit weg? So weit war es gar nicht, aber das könnte ich noch mal testen. 
Lektion 2: Geduld mitbringen und entspannt bleiben, wenns nicht klappt.

Naja, irgendwann hatte ich dann so halbwegs nen Kniff raus, wie der Auslöser ausöst und ich ihn dennoch nicht nur stupide in die Kamera halte *lach* Man lernt und lernt und lernt....
Auch, dass verzögerter Auslöser an der Kamera keine Alternative ist - der Fokuspunkt liegt dann sonstwo, nur nicht auf mir *hahaha*


Die erste halbe Stunde war ich also vor allem mit Platzsuche und den Tücken der Technik beschäftigt. Dann lief es aber richtig gut. Ich kam mir nicht mehr so blöd vor - es ist tatsächlich leichter allein zu sein, als sich von jemandem fotografieren zu lassen - und die Bilder gefielen mir immer mehr. Cool.

Aber ein erstes Mal wäre ja kein erstes Mal, wenns dann einfach locker flockig weiter geht. Leider war mein "reicht noch" Akku nicht mehr ausreichend und mitten in der schönsten Idee *klick* geht nix mehr - Akku leer. Anfängerfehler: Ersatzakku liegt auf dem Schreibtisch...
Lektion 3: Immer, immer, immer Ersatzakku mitnehmen. Immer. Gnarf.


Die 4. Lektion erteilte mir dann das Sichten am Rechner. Drum checke immer den Sitz deiner Kleidung und ob sich nicht doch etwas verschoben hat. *hehehe* Aber was solls - dann ist das eben verzwurbelt. Ich übe ja noch :-) 


Hey, aber immerhin - die Bilder, die ich schießen konnte, sind toll. Es ist viel einfacher draussen rum zu stegen, als vor der nackten Wand. Find ich. Und wenn Objekt und Hintergrund harmonieren ist es wirklich ein tolles Bild.


Und das tun sie. Das Objekt - nicht ich, sondern meine Jacke - ist eine perfekte Herbst-Wald-Jacke. Allein schon wegen der Fuchs-Appli. Ist die nicht toll? Die musste ich extra für die Jacke bestellen, weil ich da was im Kopf hatte und zum Glück fündig geworden bin.

Leider ist die Jacke etwas schmal - was ein bisschen komisch ist, da ich den gleichen Schnitt schon einmal genäht habe vor Jahren mit viel dickerem Stepper und da sitzt sie sehr lose. Hm. 
Also sie ist etwas schmal, bzw eng an den Ärmeln. Daher passt kein richtig dicker Pulli drunter, was bedeutet, sie ist für richtig richtig kalte Tage nicht geeignet. Für alles bis um die null Grad aber sicher. 


Verlinkt zu Rums

Schnitt: Ottobre 5/2011*
Stoffe: Michas Stoffecke
Webband: Farbenmix

*Änderungen am Schnitt: Die im Schnitt vorgesehenen Knebelverschlüssehabe ich  durch Druckknöpfe ersetzt. Auch sind keine Klappen an den Taschen vorgesehen. Da der Mantel/die Jacke aus Wollstoff genäht werden soll, macht das auch nix. Aber meine ist aus Softshell. Da ist das ein superGAU, weil der Stoff Regen abperlen lässt und dann rinnt das Wasser in die Taschen. Also lieber Klappen anbringen.   



Kommentare :

  1. Coole Bilder! Ich hab auch immer Hemmungen mit dem Fotografieren in der Öffentlichkeit, ob allein oder in Gesellschaft. Mache meine Bilder immer, wenn ich allein bin, in der Wohnung oder auf dem Hof.
    Auch Deine Jacke ist natürlich toll!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Judy,
      leider ist unser Garten so klein und von allen Seiten einsehbar, dass das keine Option ist. Ich beneide immer alle mit einem eigenen geeigneten Plätzchen am Haus.
      Liebe Grüße
      Janine

      Löschen
  2. Liebe Janine,
    wie gut kann ich alles was du schreibst nachvollziehen.
    Jede einzelne Situation habe ich auch durchlebt. Der Wald ist der perfekte Ort für ein solches Shooting. Was aber wenn Frau sich ein kleines Schwarzes genäht hat und die perfekte Location eigentlich die Cocktailbar wäre? Hmmm, so geht es mir gerade. Mal sehen was ich zaubere.
    Deine Jacke ist ganz wunderbar geworden. Ich bewundere eine solch gute Handarbeit immer.
    Sonnige Grüße
    Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bine,

      oh ja, kleines Schwarzes im Wald ist eher ungünstig. Ich bin auch gespannt, wie du das löst. Und es beruhigt mich ja ungemein, dass du all das auch kennst.
      Danke für dein Kompliment.

      Herzlich, Janine

      Löschen
  3. Edie Bilder sind echt toll geworden,und die Jacke sieht super aus,schade das sie so eng an den Armen ist

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bettina,
      danke dir. :-) Zum Glück sind die Ärmel nicht ZU eng. Das wäre richtig ärgerlich. So ist s halt eine tolle Herbstjacke.

      Grüße
      Janine

      Löschen
  4. Wahnsinn, die Jacke ist der Hammer!

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schön geworden!
    Dein Mut zahlt sich aus :-)
    Ohne, ich stand auch schon allein imGarten mit der Kamera und hoffte immer,dass keiner durch die Hecke blickt oder vom nächsten Balkon...
    Ich wünsch dir viel Spaß mit deiner Jacke!
    Liebe Grüße
    Uli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Uli,
      ich hätt so gern einen Garten, der fototauglich wäre. Leider ist da nix zu wollen - Handtuchgröße halt. Ohne Hecken.
      Danke für deine Worte. Ich bin so überwältigt über die postive Resonanz. Das bestärkt mich total.

      Liebe Grüße
      Janine

      Löschen
  6. Tolle Bilder, tolle Jacke! Hat sich echt gelohnt, dein Ausflug ;-)
    Das mit dem "Peinlich" beim Fotos-Schießen hatten wir im Sommer mal, da waren wir zu mehrt in der Innenstadt - praktischerweise beim einem beliebten Touristenmotiv, da sind wir nicht aufgefallen ggg Eine von uns hatte da die Idee, bei solchen Foto-Aktionen am besten gleich ein paar Visitenkarten parat zu haben - falls wer blöd schaut, kann man die ihm (oder ihr ggg) in die Hand drücken.
    lg
    Babsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Babsi,
      haha, Visitenkarten ist gut. Wahrscheinlich hilft auch professionell gucken. Dann denken alle, man macht das für eine große Werbeaktion oder so. *grins*
      In der Gruppe unter Turis ist es bestimmt auch gut. Da fällt man weniger auf als an normalen Orten, wo normalerweise keiner knipst.

      Grüße
      Janine

      Löschen
  7. Liebe Janine,
    die Bilder sind ne Wucht, Gratulation zum Überwinden. Ich glaube ich brauche auch ein hohes Stativ, habe allerdings nur so ne kleine Canonknipse. Für so richitge Fotoapparate müsste ich mich einlesen, was ich im Moment grad nicht kann und mag. Die Jacke ist übrigens super schön fuchsig.
    schönen Tag dir ich freue mich auf die nächsten schönen Bilder,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Petra,
      ja so ein Stativ ist echt toll. Man muss es nur nutzen *lach* Aber das strebe ich ja jetzt an.
      Und man sagt ja immer: Es ist nicht die Kamera, die gute Fotos macht, es ist der Mensch an der Kamera. Will heißen, man braucht kein teures Gerät, auch mit Kompaktkameras lassen sich tolle Bilder machen.

      Ganz liebe Grüße
      Janine

      Löschen
  8. Liebe Janine,
    die Fuchs-Appli ist supersüß! Und die Bilder klasse.
    Ich bin auf die Lektionen 5-8 beim nächsten Mal gespannt ;)
    Liebe Grüße und viele schöne Foto-Herbst-Fuchsjacke-Trage-Tage ...
    Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Vera,

      ohweh. Hoffentlich gibts nicht zu viele Lektionen mehr. Aber vermutlich klappt sowas nie 100% reibungslos. :D :D

      Liebe Grüße
      Janine

      Löschen
  9. super klasse ein Mantel, der sicher zum Liebling wird.
    LG marion

    AntwortenLöschen
  10. Deine Jacke schaut so super aus. Tolle Fotos hast du von ihr gemacht :-). Aus welcher Ottobre hast du denn den Schnitt? Der interessiert mich mal.
    Lieber Gruß Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jenny, danke. Der Schnitt ist aus der Ottobre 5/2011. Leider kann (ich?) man auf der Ottobre Seite das nicht mehr öffnen. Aber per Google Suche gehts. Im Schnitt sind Knebelverschlüsse vorgesehen, die habe ich ersetzt. Und keine Klappen an den Taschen - das stellte sich bei der ersten Softshell aber als superGAU heraus, weil der Stoff Regen abperlen lässt und dann rinnt das Wasser in die Taschen. Das Modell wird "eigentlich" aus Strick/Woll Stoff genäht, da macht das dann nix. Aber bei Softshell... Kein guter Plan :)

      Liebe Grüß Janine

      Löschen

Ihr Lieben! Ich freue mich über jeden Kommentar, den ihr hier hinterlasst. Habt vielen Dank für euren Besuch auf meiner Seite und für eure lieben Worte.