Wie ihr ja wisst, waren wir in den Sommerferien in Disneyland. Davon habe ich euch schließlich hier und hier eine wahre Bildersch...

Kommerzielle Shirts kaufen kann jeder

07:35:00 Janine 2 Comments

Wie ihr ja wisst, waren wir in den Sommerferien in Disneyland. Davon habe ich euch schließlich hier und hier eine wahre Bilderschwemme gezeigt. Was ich noch nicht gezeigt habe, sind die Shirts, die ich den Kindern (und mir *hust*) eigens dafür angefertigt habe.

Vor unserem Reiseantritt haben mein Mann und ich nämlich über das Souvenir-Budget verhandelt und überlegt, was es überhaupt dort zu kaufen geben wird. Klar war schnell: Kleidung. Ganz sicher. Und da die meist überteuert und von minderer Qualität ist, und ehrlicherweise auch dann 10.000 Mal vorhanden, war klar: Diesem Wunsch komme ich zuvor und nähe den Kindern schon vorab disneytaugliche Shirts. Ein Hoch auf die Nähkunst!
Und wie es das Schicksal so wollte, lief mir just kurz vorm Urlaub auch noch ein Mickey Mouse Stoff über den Weg. Wenn das kein Zeichen ist.
Mir war übrigens schnell klar, dass ich
a) drei unterschiedliche Shirts nähen möchte - je nach Kind individuell angepasst
b) mit anderen Mustern mixen möchte und
c) es eher cool und basic halten möchte - so wie es meine Kinder mögen

Entstanden sind drei Unikate, die von allen Kindern geliebt werden, weil sie genau dem entsprechen, was jedes Kind liebt!

Für die Jüngste habe ich eine einfache Mickey Mouse - s/w Streifen Mix Variante gewählt. Der Schnitt ist die Tshirt-Variante des Skaterpullis (Farbenmix). Dazu habe ich ihr vorne noch ein Herz appliziert. - Ein Risiko, da sie sich oft weigert, Shirts mit Appliationen anzuziehen, weil ihr die Nähte auf der Brust scheuern. Zum Glück war sie sehr glücklich und auch die Applikationsnaht störte sie überhaupt nicht. 




Der Mittlere bekommt grundsätzlich Oberteile, die einen Tick zu groß sind. Zum einen mag er das, zum anderen gibt es mir Zeit, bis ich wieder erneut nähen "muss". Er wächst einfach gefühlt dauernd. Für ihn habe ich ebenfalls den Skaterpullischnitt genommen und den Mickey Mouse Stoff diesmal mit schwarzem Uni kombiniert. Das ist einen ticken cooler und bietet die Möglichkeit, mit Velour etwas aufzubügeln.
Was liegt nämlich näher, als einen Mickey Kopf auszuschneiden? Eben. Da ich ausserdem die Nähte gecovert habe (mit dem falschen Coverstich meiner Pfaff, ich hatte das mit der echten Cover da noch nicht gerafft), ist sein Shirts das, welches mit Abstand am längsten gedauert hat.
Mein Sohn war so glücklich und begeistert, dass er die ganze Zeit dieses Shirt trug und alle anderen wieder sauber mit heim nahm. *gacker*




Und meine Große? Die hat eine Vorliebe für kurze, weite Shirts unter die man Tops ziehen muss. Das wusste ich. Ausserdem hat sie ebenfalls eine Vorliebe für Mix-Stoffe. Daher trifft sich bei ihr auf einem Ottobre Schnitt der Mickey Mouse Stoff mit schwarzem Uni und s/w Streifen. So ist zwar Mickey Mouse auf dem Shirt, aber angemessen designed für eine 13jährige.




Und ich wusste: Diese Kinder finde ich überall wieder. Denn so gekleidet ist dort niemand. Zu meiner großen Freude blieb sogar noch ein bisschen Mickey Mouse Stoff übrig, so dass ich mir selbst auch ein Disneylandtaugliches Shirt nähen konnte.


Den Streifenstoff habe ich schon lange rumliegen und wollte ihn weg haben - ich miste nämlich meinen Stoffschrank aus. Ein Glück passt er hervorragend zum schwarz-weißen Mickey Stoff. Wieder ein paar Meter Stoff weniger.
Der Schnitt ist mein allerliebster Shirtschnitt: Fanö von Farbenmix. Eine Brusttasche war schnell genäht. Dazu habe ich von einem anderen Schnitt (MaCalla) die Vorlage genommen und zugeschnitten. So hatte ich immer einen Platz, die Eintrittskarten griffbereit zu transportieren. Sehr praktisch.

Es war natürlich nicht soooo wenig Stoff übrig, dass es nur für die Brusttasche reichte. Nein. Hinten habe ich das Rückenteil in zwei Teile geteilt und das obere Drittel aus Mickey Stoffrest zugeschnitten. Danach war dann aber tatsächlich nix mehr übrig.


Es hat ja fast schon was amerikanisches, so mit den Streifen und dem Rot. Finde ich zumindest. Wie auch immer, ist es für mich genau die richtige Menge Mickey Mouse kombiniert mit "normalem" Muster. Und wie die Shirts der Kinder war auch meines im Park ein Unikat. Und das gefällt mir.

Verlinkt zum Creadienstag, HoT und Dienstagsdinge

Kommentare :

  1. Wie genial, allein dein Mann ist leer ausgegangen. Das sind die schönsten Disneyshirts im Park gewesen könnte ich wetten. So toll individuell auf die Kids eingegangen. Da warst du die Heldin deiner Kinder.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Deine Shirts sind totall toll geworden...ich mag es auch so zu nähen wie die Kinder es mögen ... und ja du hast recht kaufen kann wirklich jeder. :)

    Viel Spaß mit den Shirts die Nähbegeisterte :)

    AntwortenLöschen

Ihr Lieben! Ich freue mich über jeden Kommentar, den ihr hier hinterlasst. Habt vielen Dank für euren Besuch auf meiner Seite und für eure lieben Worte.