Etwas verspätet aber mit Bildern vom Sonntag, klinke ich mich jetzt noch ein in Anitas Sieben Sachen Sonntag . Von Dingen, die wir an diese...

Rückblick zum Sieben Sachen Sonntag

16:47:00 Janine 2 Comments

Etwas verspätet aber mit Bildern vom Sonntag, klinke ich mich jetzt noch ein in Anitas Sieben Sachen Sonntag. Von Dingen, die wir an diesem Tag mit unseren Händen gemacht haben oder gehalten haben. Egal ob lang oder kurz. Da wir gersten erst kurz vor Mitternacht zu Hause und heut auf einem Ausflug unterwegs waren, bin ich also etwas später dran. Aber das schadet ja nix.

Der gestrige Sonntag war wirklich ein Handmade-Sonntag. Ich habe schon lange nicht mehr so viel im Nähzimmer gesessen.

Aber begonnen hat der Tag mit der Entscheidung, welche Knöpfe nun an meine fertige Stickjacke kommen sollen. Auf Facebook und Instagram hatte ich in die Runde gefragt, weil ich mich selbst nicht entscheiden konnte. Leider (oder wie zu erwarten?) waren die Antworten so unterschiedlich wie die Auswahl. Tja. Also musste ich selbst entscheiden. - Na hätte ich eh. Aber manchmal ist es gut, nochmal andere zu fragen, wenn man unsicher ist. Ich bin jetzt mit meiner Wahl zufrieden und werd mal zusehen, dass ich bessere Bilder als die Selfies hinbekomme. Dann zeig ich euch mein Strickwerk in Gänze.




Dann hab ich mich weiter in der Kunst der Selfies geübt. Ganz nach dem Motto:  Kurze Arme - halbe Selfies. Oder so. Denn ich habe da diese Weste. Puh. Nachts spukte in meinem Kopf herum, ich könnte den extrem gut abgehangenen Walk doch mal statt im Schrank zu lagern, zu einer Walk-Weste vernähen. Aber der ist so kratzig. Also Steppstoff drunter. Jetzt ist die Weste aber sehr steif. Hmmm. Also habe ich mal Fotos versucht und auch hier wollte ich mal eine Meinung hören: Top oder Flop? Ich will keine Schrankleiche haben, also muss ich wissen, sieht das gut an mir aus? Und für mich klären: Will ich sie behalten? Ziehe ich sie an? Da es Reststücke sind, wäre wegwerfen kein finanzielles Desaster. Ich hatte es mir halt anders ausgemalt als das Ergebnis ist. Dabei ist der Pi Mal Daumen Selfmade Kragen (statt Kapuze) sofort auf Anhieb was geworden. Hm hm. (Ich hab sei heute mal probeweise getragen. Warm war es zumindest...)



Da ich ja nun nicht nur am Handy, der Stricknadel oder der Nähmaschine hocken kann, wenn Wochenende ist, haben meine Jüngste und ich gemeinsam gemalt. Das war ihre Alternative zum basteln - was ich ja so gar nicht gut kann. Schon gar nicht aus dem Stehgreif. Also habe ich meine guten Stifte in die Runde geschmissen und wir haben eine ziemlich lange Zeit zusammen gesessen. Gemeinsame Zeit ohne viel Aufwand. Herrlich.


Anschließend habe ich mich am Mittagessen gewärmt. Der Sonntag war so verregnet, da war die Kombi "Gemüsesuppe und hinterher Pfannkuchen" genau richtig. Mein Mann macht eh die besten Pfannkuchen und meine werden nur im Notfall gegessen, wenn Papa nicht greifbar.


Dann hab ich mich doch noch mal in den Keller verzogen. Ich wollte endlich meinen Stretchjersey vernähen zu einer Toni. Und dabei gleich mal das Covern üben. Das Ding mit der Cover ist ja schon so ne Sache. Ich habe meine Janome jetzt zwei Jahre. Und mich immer gefragt, wieso andere diese tolle Covernaht hinbekommen und meine Cover - obwohl sie so heißt - nur grade Stiche kann. 
das ist der Moment, in dem ich mich hier als Vollhonk oute. Denn es hat bis Anfang diesen Jahres gedauert, bis ich verstanden hatte, dass das einfach eine Frage der Seite ist. Also ob ich die rechte oder linke Stoffseite oben liegen habe. Und es dauerte nochmals einige Monate, bis mir klar wurde, dass man dafür bestenfalls drei Nadeln nimmt. (Nicht wie ich im ersten Versuch nur zwei)
Wahnisnn. Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht. Naja. Letzten Endes ist der Groschen ja nun gefallen und ich kann diesen falschen Coverstich meiner Pfaff as acta legen (das dauerte ewig, bis ich damit fertig war)
Es scheint mir, als würden meine Janome und ich doch noch Freunde werden.


Das Kleid habe ich noch fertig bekommen, aber leider ist der Kragen nicht so, wie gewünscht. Da habe ich mir schon einen Wolf gebügelt, trotzdem steht er ab und wirft Wellen. Zu viel Zug, verzogen beim Zusammennähen? Hätt ich keine Verstärkung einbügeln sollen? Mir bleibt wohl nur auftrennen und neu machen. Oder ignorieren.


Ja und dann war der Tag auch schon so gut wie um. Mein Mann, der große Schatz, hat vor einer Woche zwei Karten für "Die Räuber" im Residenztheater gekauft, weil das so gut zu meiner Hausarbeit passt, die sich ja mit diesem Stück beschäftigte. Also lud er mich als Abschlussgeschenk ins Theater ein. So rendevousmäßig allein nur er und ich. Das kommt selten vor und da muss man sich in Schale schmeißen, oder? Außerdem ja auch noch Theater. Da ist ein Kleid schon fast Pflicht. Leider sind alle meine richtig schicken Kleider Ärmellos und ich hab kein passendes Drüber. Also gabs dieses mal "fast schick" mit Leinenkleid und Kette und Clutch.




Ach das war ein schöner Abend. Das Stück ist absolute empfehlenswert inszeniert und sehr modern und laut. Aber mir hat es extrem gut gefallen. Auch wenn 3 Stunden Spielzeit plus 30 Minuten Pause schon arg lang ist. Trotzdem: Es ist eine tolle Aufführung. Man sollte nur das Stück kennen, sonst hat man manchmal leichte Probleme, zu folgen (wie mein Mann).

Ich hoffe, ihr hattet auch einen tollen Sonntag und einen schönen Tag der deutschen Einheit (oder Wochenstart, falls ihr nicht in Deutschland wohnt).








Kommentare :

  1. Puh, fleißig warst du. Ich fang mal oben an. Die Knöpfe, perfekte Wahl, soooo schöner Pulli. Die Weste, finde ich zwar gewöhnungsbedürftig der Farbe wegen, aber sonst absolut gelungen. Ich mag daheim solche. Das mit der Covernaht ist witzig, ich schreibe jetzt nicht, dass ich beim Plotten anfangs das falsche entgittert habe, nein, aber wir lernen ja alle dazu und voneinander. Der Abschluss mit dem Theaterstück, toll.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,
      Jaaaa ich hab den Tag so genossen. Ich komme einfach zu selten zu solchen Dingen.
      Ich freu mich, dass du auch findest, die Knöpfe passen perfekt.
      Und es beruhigt mich, dass andere andere Fehler machen, wie du beim Plotten. *hahaha* Ist halt manchmal alles nicht sofort logisch. :)
      Viele Grüße
      Janine

      Löschen

Ihr Lieben! Ich freue mich über jeden Kommentar, den ihr hier hinterlasst. Habt vielen Dank für euren Besuch auf meiner Seite und für eure lieben Worte.