Einmal nicht geguckt und schon sind zwei Wochen rum. Heute treffen wir uns wieder zum Nähkränzchen bei Me Made Mittwoch am Sonntag zum Wint...

Wintermantel Sew Along: Stoff und Schnitt - die Entscheidung

12:46:00 Janine 23 Comments

Einmal nicht geguckt und schon sind zwei Wochen rum. Heute treffen wir uns wieder zum Nähkränzchen bei Me Made Mittwoch am Sonntag zum Wintermantel Sew Along. Zum Glück gehts noch nicht ans Eingemachte, denn ich habe die Überlegungen zum Mantel sträflich vernachlässigt. Zu lange musste ich prüfungsbedingt mein Nähzimmer verwaisen lassen, da konnte ich nicht anders, als in einen wahren Nähflow zu rutschen. Also nähte ich und nähte - liegen gebliebenes, lang geplantes, neues... Und das Mantelthema blieb in der Ecke liegen.

Die Entscheidung, welchen Schnitt ich wählen sollte, war aber auch nicht leicht. Und es wurde auch nicht leichter beim durchstöbern der anderen Ideen aller Teilnehmerinnen. Ich könnte locker drei oder viel Mäntel oder Jacken nähen. Seids ihr narrisch, mir so viele unbekannte/vergessene Schnitte zu zeigen?!
Irgendwann war die Entscheidung dann aber gefällt - einfach, weil ich mich an mein Vorhaben, "den Stoff" endlich zu verbrauchen, halten wollte. Andere Jacken dürfen gerne ein andern Mal folgen. Meine Entscheidung fiel also irgendwann die Tage nun unumstößlich auf den Burda Easy Schnitt. Eure (großartige) Resonanz zu dem Schnitt hat mich bestätigt. Danke für alle Kommentare und Denkanstöße.


Dieser Mantel soll es also nun werden. Angeblich braucht man nur ca 2,15m Wollstoff dafür. Das bietet mir ein bisschen Spielraum. Denn ich besitze 3m Stoff. Und der ist gemustert. Ich hoffe, dass es irgendwie hinhaut und ich nicht zu viel schieben muss. Schauen wir mal.
Jetzt erstmal bin ich froh, dass da eine Entscheidung bezüglich des Schnittes gefällt wurde. Damit kann ich jetzt arbeiten. Allerdings fiel mir vorgestern dann ein, dass ich ja nicht alles Material für den Schnitt vorrätig habe. Stoff ja, und dank einem Schnäppchen unter Freundinnen auch genügend Futter. Aber ich brauche Einlage (und zwar nicht wenig) und annähbare Knöpfe.


Wie ihr seht, einen Schub Knöpfe habe ich daheim. Aber ich brauche fünf Stück (oder sechs - muss mal schauen, wie die Verlängerung sich auswirkt) und besitze nur drei. Also Zeit zum Einkaufen. In diesem Fall online, und möglichst in einem Shop bitte. Gar nicht so leicht.
Letztenendes bin ich fündig geworden und habe gleich mal mehr Einlage bestellt, da ich noch ein anderes Projekt über den Winter vorhabe, für welches ich auch einen Meter brauche. Die Lieferung erfolgt dann sicher kommende Woche.

Das bringt mich kurz zu dem Punkt, den Karin (dreikah) in ihrem Post auf MeMadeMittwoch angesprochen hat. Einlage - ja oder nein?
Ich hasse Einlagen bügeln. Aber ich habe schon einiges ohne genäht und manchmal war das einfach keine gute Entscheidung. Vermutlich ist es eine Abwägungssache - manches geht gut ohne, manches nicht. Auch je nach Stoffart vermute ich. Bei meinem Wollstoff bin ich froh um die Einlage, denn die hält alles zusammen, Ich habe nämlich ein bisschen Schiss, dass der ausfranzt. Kurz habe ich überlegt, wie Caroku Tinsulate einzunähen - aber ich glaube, das mach ich nicht. Allein schon, weil ich keine Lust auf die extra Arbeit habe.
Ich nehme diesbezüglich aber gerne Anregungen entgegen. Bisher denke ich Stoff + Satinfutter reicht aus. Hoffe ich. Soll ja nicht für richtig kalt sein. Sondern mehr für kurz vor richtig kalt. So richtig richtig kalt möchte ich eigentlich in einem anderen Mandel verbringen, den ich auch im Kopf habe. Für nach dem Sew Along. Oder den nächsten *hust*


Was ich heut zumindest noch geschafft habe: die Schnitte fertig machen. Ich muss ja generell immer verlängern und da der Mantel an der Taille geteilt ist, muss ich gut schauen, wo ich wie viel verlängere - Abnäher sind da nämlich auch noch. Und auch die Ärmel sind zweigeteilt... Hätte ja alles auch mal einfach sein können.
Ich glaube ich habe das jetzt gut gelöst und es sollte passen. Und ich werde ihn in 44 zuschneiden. Evtl ist er dann einen ticken zu weit - weil manche Maße auch für 42 gereicht hätten. Aber vielleicht nehme ich ja doch noch Stepper als Futter statt Satin. Dann kommt mir das zu Gute. Und kleiner schneiden kann man immer noch...


So. Das war jetzt viel Text zu wenig Ereignissen *lach* Ich bin mal gespannt, was die anderen Mädels alle so aus ihrer teilweise großen Auswahl nun gewählt haben. Und wie es ihnen mit Stoff- und Schnittwahl heute geht.






Kommentare :

  1. Wahnsinn, was heisst wenig Ereignissen, Entscheidungen treffen dauert als am Längsten, viel Erfolg dir.
    schönen Sonntag,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du vermutlich recht, Petra. Ich bin zumindest froh,dass das Thema durch ist.

      LG Janine

      Löschen
  2. Den Schnitt finde ich auch super und bin am Überlegen den nach dem Sew Along zu machen. Bin also sehr gespannt, was du zu berichten hast :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cool. Dann hoffe ich mal, dass ich den gut hinbekomme und dich nicht abschrecke :D

      Grüße
      Janine

      Löschen
  3. Ja, die Inspiration ist immer am Besten, da wird die Wunschliste immer länger. Stoff und Futter könnten für den Herbst und für so einen Winter wie den letzten gut ausreichen und im Notfall zieht man eben noch was wärmendes drunter.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sylvia,

      schlimm ist die Inspiration - also für Geldbeutel und To Do Liste. Aber ja, da gibts so viele tolle Schnitte zu entdecken.
      Ich hadere immer noch mit der "Isolierung". Aber erstmal zuschneiden und dann weiter sehen.

      Liebe Grüße
      Janine

      Löschen
  4. oh, das wird schön! Super das du dich für diesen Stoff entschieden hast, der ist sooooo schön und war mein klarer Favorit! :D LG, Zuzsa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Zuzsa,
      ich hoffe, du hast Recht. Mal sehen, wie sich das Stöffchen unter der Maschine und dem Rollschneider verhält. :)

      Beste Grüße
      Janine

      Löschen
  5. Ich glaube, das wird ein Sahneteilchen dieser Stoff und dder Schnitt in Kombination.
    lG Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia.
      Danke. Das hoffe ich auch.
      Janine

      Löschen
  6. Toller Schnitt, ich glaube auch, das wird toll!

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Janine,
    bin schon sehr gespannt auf Deinen Mantel aus dem tollen Stoff. Bei mir am Post hab ich Dir eine Antwort geschrieben wg. der Fütterung. Obwohl wenn Du ihn nicht für ganz kalt magst, kannst Du wirklich das Thinsulate weglassen. Es gäbe auch noch so eine Art Windstoppereinlage, die ist dünner und soll nur verhindern dass der Wind durchpfeift, weiß jetzt nicht wie dicht der Stoff gewebt ist.

    LG Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt seh ich grad dass diese Wahnsinnsfuchsjacke die mir am Donnerstag bei RUMS so gefiel von Dir ist. Da wird der Mantel ja der reinste Spaziergang für Dich:)

      Löschen
    2. Liebe Carola,

      erstmal danke für das Kompliment zur Fuchsjacke. Ich glaube dennoch nicht, dass das so ein Spaziergang wird. Softshell ist dankbar, der Wollstoff nicht. Ich habe einfach mal Thinsulate bestellt, wenn ich es nicht hernehme, dann eben für die Winterjacke. Das passt schon. Werde mal sehen wie ich das alles mache mit dem Einnähen. Deine Beiträge bei dir hab ich gelesen und interesanntes mitgenommen. Jetzt schau ich mal weiter. :)
      Grüße
      Janine

      Löschen
  8. Ein schöner Schnitt und ein wunderschönes Stöffchen! Du hast doch schon jede Menge erledigt! Entscheidung getroffen, Schnitt vorbereitet und angepasst.
    Bin sehr gespannt auf diesen Mantel!
    LG Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra,

      danke schön. Es kommt einem so wenig vor, wenn man "nur" den Schnitt anpasst/zuschneidet. Der weitaus größere Teil: Stoff zuschneiden, kommt jetzt noch und ich fürchte bei dem Stoff wird das etwas aufwändiger.

      Janine

      Löschen
  9. da bin ich schon sehr gespannt, weil ich den mantel mit wenig, besser gesagt keinem erfolg genäht habe.
    da hat gar nichts bei mir gepasst. ich weiß nicht, was ich falsch gemacht habe. dabei habe ich keine problemfigur, größe 38 passt bei Burda. allerdings habe ich 40 genommen, damit Winterkleidung drunter passt
    trotzdem war das ding dann sehr eng. vor dem ärmeleinnähen ist das ding in die tonne geflogen.
    deshalb bin ich schon sehr neugierig auf dein werk. jedenfalls wünsche ich dir einen wunderschönen mantel, der dir ganz super passt!!!!
    anonym deshakb, weil ich keinen blog habe. ich bin gabi aus wien

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wei jetzt bekomm ich Bauchweh. Hoffentlich passiert mir das nicht auch. Es wirkt jetzt so, als passe alles. Ich hoffe, das stimmt auch noch beim zusammen nähen.

      Janine

      Löschen
  10. Schnitt und Stoff passen ja perfekt zusammen, das wird bestimmt toll!
    LG Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Brigitte. Ich hoffe es sehr. Momentan kämpfe ich mit dem Versäubern und bin heil froh, eine Overlock zu besitzen. Das erleichtert einiges.

      Löschen
  11. Wow! Der Stoff ist echt toll. Der kommt bei dem recht einfach gehaltenen Schnitt bestimmt gut zur Geltung!!! Ich wünsche dir Zeit und viel Spaß beim Nähen! LG Stefi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Steffi. Ich stelle es mir auch sehr schick vor. Hoffen wir, dass es am Ende auch so wird, wie gedacht.

      Janine

      Löschen

Ihr Lieben! Ich freue mich über jeden Kommentar, den ihr hier hinterlasst. Habt vielen Dank für euren Besuch auf meiner Seite und für eure lieben Worte.