Neulich im Wald. Oder am Waldrand. Auf der Suche nach schönen Bildern, spannenden Orten und einem anderen Blick - da sah ich einen H...

Fotografieren ist mehr - ein Platz für Else

07:55:00 Janine 10 Comments




Neulich im Wald. Oder am Waldrand. Auf der Suche nach schönen Bildern, spannenden Orten und einem anderen Blick - da sah ich einen Hochstuhl. Und mir war klar: Da will ich hin, der verspricht schöne Bilder.
Denn die Frage aller Fragen, die mich momentan umtreibt ist: Was ist eine ansprechende Umgebung für Bilder von mir und meiner Kleidung. Ihr wisst ja, ich versuche mich jetzt in Outdoorfotografie und muss aufgrund mangelndem privatem Außenbereich eben in die freie Wildbahn ausweichen. Gar nicht so leicht. Für Begegnungen mit Menschen während des Fotografierens von mir selbst bin ich einfach noch nicht cool genug. 


Mir kommt zum Glück bei meinen Hemmungen die Jahreszeig gerade recht. Da ich zur Zeit eh vor allem herbstlich nähe, passen Wald und Wiesen sehr gut, und da verschlägt es morgens nur wenige Leute hin. Je kälter, desto leerer. Allerdings ist das trotzdem alles nicht so einfach. Wald ist nicht gleich Wald, und nicht jeder Platz bietet das, was man für gute Fotos braucht. Licht zum Beispiel. Oder Farben. Aber auch das stimmige drum herum. Was hilft mir ein leeres Plätzchen im Wald, wenn ich im Matsch stehe und man das auch auf den Bildern sieht? Also, so leicht ist das alles nicht.



Daher muss man sich zuerst mal fragen, wo gibt es einen guten Ort? Und wenn man nicht eh schon hundert Mal mit dem Hund durch seinen Nachbarwald gestreift ist, dann weiß man das leider nicht so aus dem FF. Wir haben ja nicht mal nen Hund. - Einen Nachbarwald schon, aber das ist mehr ein Wäldchen und die Chance, da meinen Nachbarn zu treffen, liegt bei gefühlten 90%. Sorry, nein das geht (noch) nicht. Aber wo denn dann? Ich verrate es euch gleich: Eine Internetsuchmaschine, die "Fototaugliche, menschenleere Orte mit Ambiente in deiner Umgebung" findet, gibt es nicht. Schade eigentlich.

 

Bleibt also nur, auf die Suche zu gehen. Dafür braucht man aber Zeit, und ein bisschen ne Idee, wohin es etwa gehen soll. Oder Zeit. Zeit ist ein großer Faktor. Mal ehrlich. Für diese Bilder und ein paar andere, die ich auch noch am gleichen Tag an Ort und Stelle gemacht habe (frei nach dem Motto "wo ich schonmal hier bin") war ich über zwei Stunden dort. 


 Gut. Jetzt hatte ich durch puren Zufall ("Fährste mal rum und guckst, wo du an den Waldrand kommst, der Nebel am Wald ist heut super") endlich ein Plätzchen gefunden. Aber sofort loslegen und Fotos machen? Nee so einfach kann ich das auch nicht. Ich bin sicher, andere können das schon. Vor allem, wenn man einen angestammten Platz hat, weiß man, wo stehen, was wirkt wie... Aber ich, ich muss erstmal rumlaufen und testen. Und überlegen. So ein Stativ aufbauen und alles einrichten ist ja auch nicht in einer Minute erledigt. Außerdem fühle ich mich an fremden Orten eben auch fremd. Da bin ich nicht "zu Hause" und irgendwie habe ich kein Gefühl für den Ort. Ich bin fest überzeugt davon, dass man das sehen würde auf den Bildern, dass ich mich fremd fühle. Nicht wohl eben.


Deswegen gehe ich gern ersteinmal spazieren. Ankommen, überlegen, Plätze finden. Manchmal bleibt es dann beim spazieren gehen und ich finde keinen Platz, bekomme kein gutes Gefühl. Das ist dann so. Dieses mal fand ich aber einen Ort für mich: Den Hochstuhl. Der erschien mir sehr geeignet für meine Else (Schneidernmeistern). Die kommt nämlich nicht fein daher, sondern rustikal in senfgelbem Sweat und mit hohem Kragen. Dazu Schlagjeans und Sneaker - jaaaa das passt. War auch kein Jäger dort (hab extra geguckt *hahahaha*) und das Licht kam auch perfekt von hinten... Ort gefunden, würde ich sagen.


Ich hatte schon letztes Jahr eine Else  genäht - mit Daumenloch und fast knielang. Dieses Mal sollte es kein so langer Pulli werden und auch auf den Daumenlochärmel habe ich verzichtet. Nur schlicht und senfgelb. Das wollte ich. Gemütlich und warm, bequem und lässig. Auch dafür eignet sich der Schnitt, in all seiner Variabilität. Und deswegen mag ich ihn so. Die nächste Version könnte vielleicht eine Jerseykleid Else werden.


Ich hoffe, ich habe jetzt hier niemanden abgeschreckt mit meinem Bericht über tolle Fotos, geeignete Orte, Schwierigkeiten und Zeitaufwand. Denn das alles ist wirklich nebensächlich, wenn du Spaß dabei hast. Wenn du Fotos machen nicht als lästiges Beiwerk, sondern als Abenteuer wahrnimmst. Losgehen und schauen, was du erleben kannst. Manchmal erlebst du gar nichts. Du schaut und gehst unverrichteter Dinge wieder heim. Manchmal aber findest du einen Ort, der so reich ist an Möglichkeiten, Motiven und Chancen. An dem alles stimmt - auch das Licht, das Wetter und das eigene Gefühl (nicht zu vernachlässigen!) und dann verfliegen die Stunden. Wirklich. Du schaust auf die Uhr und wunderst dich, wie so viel Zeit so schnell vergehen konnte. 
Weil du vollkommen da warst. Im Jetzt. In deinem eigenen Abenteuer. Mit allen Sinnen. Und dann gehst du erfüllt nach Hause. Nicht nur mit Fotos auf der Speicherkarte, sondern mit einem großartigen Gefühl im Herzen und einem Leuchten in den Augen. Weil es so unglaublich viel Spaß macht, schöne Bilder zu machen.


Und dann stören dich auch nicht mehr die nassen, kalten Füße. Die dreckige Hose oder die eisigen Finger. Weil da eine große Wärme in dir ist. Weil du etwas geschaffen hast.

Ja das klingt alles sehr pathetisch. Und wahrscheinlich denken sich auch einige "Meine Herren, die Janine ist aber echt zu viel mit dem Kopf dabei, macht es sich zu kompliziert."  - Das kann durchaus sein. Ich ticke so. Ich muss ersteinmal analysieren, ankommen, gucken. Und dann machen. Aber glaubt mir, dann habe ich echt richtig richtig viel Spaß und zehre sehr sehr lange von diesen Stunden. Und darauf kommt es an. Für mich.

Verlinkt zu RUMS

Kommentare :

  1. Hallo Janine, ich würde sagen, der Aufwand für die Fotos hat sich gelohnt! Das Senfgelb passt richtig schön zum herbstlichen Hintergrund und die Else gefällt mir in dieser Version richtig gut.
    LG Amely

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Amely, danke. Ich freu mich, dass du das auch so siehst und die Fotos gefallen. :)
      Liebe Grüße
      Janine

      Löschen
  2. Liebe Janine! Erstmal gratuliere ich zu den tollen Bildern! Das passt echt alles perfekt zusammen! Das Licht, die Stimmung, der Hintergrund, deine Else und natürlich du!
    Ja, du hast Recht, es dauert etwas, bis man die richtigen orte gefunden hat. Irgendwann hat man a er ein ganzes Repertoire auf das man zurück greifen und notfalls ausweichen kann. Ich finde auch so zwischendurch wieder Plätze, die ich im Hinterkopf behalte.
    Und ja, ich bin auch gerne alleine. Man verbringt ja doch einige Zeit dort, posiert, rennt herum, zieht sich um, ... Da brauche ich keine Zuschauer. Denn wichtig ist, dass wir uns wohl fühlen, denn alles andere sieht man auch auf den Bildern!
    Deshalb nochmal, ich finde sie sind dir echt gelungen und ich bin auf die anderen gespannt!
    Bussis Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea, ja irgendwann habe ich dieses Repertoire hoffentlich auch. Bis dahin suche ich noch weiter. Danke für dein Kompliment. Das freut mich besonders.
      Und es macht ja auch Spaß, die Umgebung zu entdecken ;)

      Liebe Grüße
      Janine

      Löschen
  3. Ich hatte beim Lesen direkt ein Bild vor Auge, wie du suchend durch den Wald/ Wäldchen läufst. Richtig tolle Bilder, tolle Farben! Das Moos sind zum reinlegen aus! Das Gelb passt da gut rein!
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frau Atze, hahaha. Ja ich bin ganz schön gestapft oder gestriffen. Danke für deine lieben Worte.
      Janine

      Löschen
  4. Eine wirklich tolle herbstliche Kombination, sehr schöne Bilder und eine klasse Else, was will man mehr?
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Stephie, ja was will man mehr? Ich bin auch sehr zufrieden und hatte den ganzen Tag nach dem Shooting großartige Laune. Danke.

      Liebe Grüße
      Janine

      Löschen
  5. Wunderschöne Aufnahmen und Deine Else finde ich auch richtig toll!
    Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen

Ihr Lieben! Ich freue mich über jeden Kommentar, den ihr hier hinterlasst. Habt vielen Dank für euren Besuch auf meiner Seite und für eure lieben Worte.