Beim heutigen Treffen zum Weihnachtskleid Sew Along dreht sich alles um die Entscheidung, welches Kleid nun mit welchem Stoff genäht werde...

Weihnachtskleid Sew Along 2016 - Stoff- und Schnittentscheidung

14:28:00 Janine 19 Comments

Beim heutigen Treffen zum Weihnachtskleid Sew Along dreht sich alles um die Entscheidung, welches Kleid nun mit welchem Stoff genäht werden soll. Gar nicht so einfach. Vor allem für mich. Und es wurde auch nicht leichter in dieser Woche.
Eure Stimmen waren eindeutig: Das Cocktailkleid ist Favorit. Für das riesige Feedback noch mal an dieser Stelle ein dickes Dankeschön. Ich kam die Woche gar nicht dazu, allen zu antworten und habe es zeitlich nicht mal geschafft, alle Inspirationen anzuschauen. Das stimmt mich schon traurig. Aber leider kann man sich keine Zeit dazubasteln.

Ich selbst bin auch davon überzeugt, dass das Cocktailkleid genau das richtige wäre und besellte gleich mal zwei Stoffe zur Wahl. Beide kamen gerade gestern an und überzeugen mich jetzt leider gar nicht. Möööp. Und weil die Stoffe unter der Woche nicht an Land kamen und ich ein bisschen Zeit hatte, beschloss ich, erstmal ein Testkleid zu nähen. Der dafür ausgesuchte Stoff war aber sooooo hässlich, das ich ihn nicht mal für ein Testkleid hernehmen wollte - es könnte am Ende ja passen und dann ärgere ich mich über den hässlichen Stoff.
Daher hab ich spontan Färbemittel gekauft und die Hässlichkeit wegefärbt. Nun schimmert der Stoff in Beere und ich find ihn gut. Nicht für ein Weihnachtskleid, aber so generell.

Also Stoff gefärbt. Und natürlich den Schnitt abgepaust. Das musste ja (leider) auch sein. Mir kam dann nämlich: Das wird ne "lustige Nummer", die ganzen Einzelteile zu verlängern. Am Oberteil und am Rockteil musste ich ordentlich zugeben. Oben 3cm, unten 2x 3cm (=6cm) und grad beim Rockteil hat mich das ein bisschen Überwindung gekostet. Denn dank Godet musste ich gut überlegen, wo ich die cm anklebe. Am Stück oberhalb des Godets wäre mir am liebsten gewesen, aber dann wäre alles zu tief gerutscht. Also 3cm oberhalb des Godets und 3cm mitten drin im Godet. Jey. So viel Spaß.


So. Aber weil dieses Wochenend viel freie Zeit war, habe ich das Probekleid gleich gestern und heut genäht. Noch ohne Ärmel und Reißverschluss; aber ein Foto hab ich dennoch für euch. Es stellt sich raus: Die Mitte ist zu knapp und die Godets sitzen jetzt nen Tick zu tief glaub ich. Die Weite geht grad, aber zwei cm mehr wären besser. Dafür ist oben zu viel am Rücken. Der Rest (Ärmelausschnitt, Länge etc) passt. Dass es in der Mitte und unter einer Achsel so bauscht/Falten wirft liegt hoffentlich am hochgerutschten Stoff, der hinten nur sporadisch mit Klammern verschlossen ist. Denn beim Festklammern Anziehen (vorm Treppe steigen) saß noch alles. Auch diese komische Beule an der Hüfte war noch nicht da. Hmmm.



Ich nähe das Kleid jetzt aber die Woche fertig, damit ich sehe, ob sich alles noch zum guten legt oder doch nicht. Und dann überlege ich ernsthaft, ob ich das Kleid noch mal nähe und mit welchem Stoff. Drei hab ich zur Wahl.



Der curryfarbene Stoff ist zu fest. Der fällt aus. Schade, denn ich hab ihn extra dafür gekauft. Dann wird er eben zu einem anderen Kleid. Hab auch schon eines im Kopf. Der Mittlere wäre eine Idee. Crepe Georgette mit Glitzer. Aber ich bin nicht so glücklich damit, er sieht online besser aus. Daher überlege ich noch. Und dann ein grüner Stoff, den ich schon lange habe und dachte, er sei zu weich für den Schnitt. Nun mit der Probekleiderfahrung würde ich sagen, ne der geht. Und die Farbe mag ich gern. Er schimmert auch leicht.

Also noch ist ein bisschen was offen. Je nachdem wie das Probekleid am Ende wird, nähe ich dieses noch mal mit weihnachtstauglichem Stoff - oder aber ich nähe aus einem der anderen beiden Stoffe ein anderes Kleid. Muhahaha.

Schade, dass das mit dem Weihnachtskleid bei mir nicht so gradlinig verläuft, wie beim Wintermantel.

NACHTRAG: Ich hab jetzt am Probekleid weiter genäht und festgestellt, es passt an vielen Stellen nicht richtig. Daher gebe ich das jetzt auf und suche mir einen anderen Schnitt. Denn das, was nicht passt, bedeutet erneut aus zwei Größen einen Schnitt basteln. Dazu hab ich keine Nerven. Es bleibt also spannend. Und Nervenaufreibend.

Vielleicht sind ja die anderne Mädels schon weiter und entschlossener und haben ihren Traumschnitt und Traumstoff gefunden. Oder schwanken sie noch? Werfen ihre Pläne über Board - das erste Treffen mit den Inspirationen ist ja immer so eine heikle Sache - 100 andere Kleideroptionen bringen einen manchmal ordentlich durcheinander.




Kommentare :

  1. Hi Janine, naja nicht so gradlinig? Du warst doch schon so fleißig diese Woche. Und Kleider müssen halt eben besser angepasst werden wie ein Mantel. Das schaffen wir schon:) Und Dein Schnitt ist so toll, könnte mir übrigens gut den grünen Stoff vorstellen.

    LG Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das stimmt. Fleißig war ich. Und zum Glück nur mit Probestoff. Der Schnitt passt mir an so vielen Stellen nicht richtig. Und es würde mich sehr ärgern, wenn ich dann nur ein zu 90% sitzendes Kleid hätte. Da die Zeit nach hinten raus immer knapper werden wird, disponiere ich jetzt auf einen anderen Schnitt um.
      Liebe Grüße
      Janine

      Löschen
  2. Wow, der Probestoff gefällt mir richtig gut. Schaut doch schon sehr viel versprechend aus. Mach mal die Ärmel rein, das verändert den Sitz im Oberteil immer ganz gewaltig. Dann erst die Anpassungen am Schnitt vornehmen. Wird in jedem Fall sehr schön - egal ob du den grauen Stoff oder den grünlichen für das finale Exemplar nimmst. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ärmel waren schon drin und haben es nur noch schlimmer gemacht. Jetzt habe ich es noch Mal hergenommen und bastel weiter dran rum.

      Janine

      Löschen
  3. Erstmal muss ich sagen Beere steht dir hervorragend. Schade das der Schnitt nicht passt, würde mir auch gut gefallen. Jetzt drücke ich die Daumen das du einen schönen Anderen findest. Liebe Grüsse Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Mir gefällt der Stoff auch gut. Habe jetzt ein Frustkleid genäht und das ist auch fast fertig. Und jetzt habe ich wieder Lust am Schnitt zu basteln. Zumindest erstmal, um den Stoff zu retten.

      Janine

      Löschen
  4. Die Farbe des Probemodells ist einfach toll.
    Ein wenig weite an Taillen und Hüfte und es fällt bestimmt schon ganz anders. Und mit den Ärmeln drin, sieht vielleicht auch das Oberteil anders aus.

    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, das Problem ist die falsche Verlängerung des Oberteile. Dort eher 3cm statt 5cm und es tät besser passen. Mal sehen, ob ich noch mal den Nerv habe.

      Janine

      Löschen
  5. Ach das ist ja wirklich blöd, dass es auch nahc dem weiter Nähen nciht passt. Fällt dir da aber auch wahrlich unschmeichelhaft um die taillie. Dabei finde ich den Schnitt an sich auch wirklich toll. Wenn du doch dran bleiben solltest wäre ich auch für den grünen Stoff.
    VG Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Ja unschmeichelhaft allerdings. Und hinten/seitlicher Rücken ist auch ganz schlimm. Heut bin ich allerdings besser gelaunt (hab mir gestern ein Frustkleid genäht) und vielleicht probiere ich es doch noch mal.

      Janine

      Löschen
  6. Hm, ich finde das Foto vom Probekleid auch nicht so schlimm, aber wahrscheinlich kann man das nach dem einen Foto auch nicht beurteilen.
    Generell ist es wohl schon so, daß man ein Kleid mit Ärmeln erst dann beurteilen kann , wenn die Ärmel drin sind, und auch der Reißverschluss geschlossen werden kann. Aber Du hast ja geschrieben, daß Du weitergenäht hast und es dir nicht gefällt- schade, gerade dieses Kleid hätte mich so interessiert!
    Vielleicht ist doch noch was zu retten? Ich drücke die Daumen!
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt. Ohne Ärmel und Reißverschluss kann man eigentlich nix sagen. Den dummen 60cm RV in Beere muss ich aber erst mal kaufen. Da ich das Kleid irgendwie aber retten will (wegen des Stoffes) brauch ich ihn eh. Hab heute auch wieder Lust, daran zu arbeiten.

      Janine

      Löschen
  7. Ach schade der schnitt ist so toll... Kann dich aber verstehen... Drücke dir die Daumen für einen neuen Schnitt... Bin gespannt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Ja gestern war ich sehr gefrustet und habe mir neue Schnitte ausgesucht. Aber ich bastel an dem Schnitt noch weiter. Heut habe ich bessere Laune.

      Janine

      Löschen
  8. Na, pass aber auf, dass Du Dich nicht zu sehr verzettelst - manchmal lohnt es sich doch etwas in einen Schnitt zu investieren als ständig neue Dinge zu beginnen. Ich fand den Sitz ganz okay, aber natürlich nicht perfekt und ob es die Mühe lohnt, das weißt Du selbst am besten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein keine Sorge. Ich verzettel mich schon nicht. Aber gestern war ich sehr gefrustet. Ich nähe auf jeden Fall ein anderes Kleid in glitzerschwarz. Aber das Kleid Versuche ich dennoch zu retten und vielleicht gebe ich dem Schnitt eine neue Chance.

      Janine

      Löschen
  9. Ich würd auch noch die Ärmel einsetzen, alles einmal ordentlich durchbügeln und noch einmal anprobieren. Die Farbe ist wirklich so schön und der Schnitt passt so gut dazu. Vielleicht wird's ja doch noch was. LG, Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Ja mal sehen, was dabei raus kommt. Irgendwie will ich das Kleid auch tragbar bekommen.

      Janine

      Löschen
  10. Fleißmaus!
    Ich tendiere heftigst zu Glitzer. Schwarz und Glitzer... besser geht's doch fast nicht!
    Auf jeden Fall das Probeteil erstmal fertignähen und dann sehen, wo und ob es noch spannt/labbert/beult. So eingepinnt kann man das meistens nicht richtig entscheiden.
    Das wird sicher schön!
    LG
    Katrin

    AntwortenLöschen

Ihr Lieben! Ich freue mich über jeden Kommentar, den ihr hier hinterlasst. Habt vielen Dank für euren Besuch auf meiner Seite und für eure lieben Worte.