Seit Dienstag läuft meine kleine aber feine Linkparty. Wohooo, ich finde das so toll, dass es auch andere Fotobegeisterte gibt, die sich th...

Ein Herz für Blumen - Mit der Kamera durchs Jahr

08:02:00 Janine 4 Comments

Seit Dienstag läuft meine kleine aber feine Linkparty. Wohooo, ich finde das so toll, dass es auch andere Fotobegeisterte gibt, die sich thematisch mit ihrern Kameras beschäftigen wollen! Habt ihr das etwa verpasst? Dann schaut mal hier vorbei zum verlinken und gucken. Vielleicht wollt ihr noch einsteigen im Februar zum Thema Makro. Bis 28.2. könnt ihr euch noch verlinken. 
Oder ihr seid dabei, wenn es im März heißt: "Neues Leben" - dazu folgt wie jeden Monat am 1.3. ein Auftaktbeitrag hier. Stay tuned.

An alle, die sich bereits verlinkt haben: Danke, dass ihr mitmacht. Allein ist alles nur halb so lustig. Und ich habe schon ein paar richtig coole Makros gesehen. Toll! Ich freu mich so.


In Sachen Makro bin ich - das muss ich mir eingestehen - einfach ein Blumenmädchen. Ganz klar. Generell haben es mir Pflanzen angetan. Aber Blumen und deren Farben lassen mein Herz hüpfen. Ich weiß auch nicht. Ich verliebe mich einfach jedes Mal in diese Farben und Formen. Deswegen gibt's heute ein paar Blumenbilder, die ich mit meinem Tamron 90mm 1:1 Makro geschossen habe.


Ich bin ja drei Mal raus gegangen, um für die Linkparty ein paar schöne Bilder zu machen. Aber wenn man wie ich auf Pflanzen fixiert ist, dann ist der Februar echt ein dummer Monat. Kaum noch Eis (zumindest hier) und noch nix mit Frühling. *hmpf* Natürlich, und das habe ich ja im letzten Beitrag gezeigt, finden sich 1000 Dinge, die sich auch ohne Blüte ablichten lassen. Aber irgendwo in meinem Kopf ist ein "Ich will aber Frühlingsfarben!" rufendes Männchen und das war mir immer im Weg.

Ich hatte mich schon damit abgefunden und war mit einigen Bildern trotzdem zufrieden (sehr sogar). Aber dann folgte ich einer spontanen Eingebung und griff mir meine Valentinsblumen. Man sieht manchmal den Wald vor lauter Bäumen nicht, was?


Hier war mir die Schärfe überhaupt nicht wichtig. Ich habe ganz viel rumprobiert und mit Verschlusszeiten, Belichtung und manuellem Fokus gespielt und festgestellt, es sind die Farben, die das Bild zu etwas wundervollem machen. Manchmal sah es aus wie Aquarell. Verwischt und doch erkennbar.


Ich bekomme so große Lust auf den Frühling bei diesen Bildern. Geht's euch auch so? Die Farben strahlen nach dem Winter immer besonders stark und zaubern so viel Freude in mir. Gut, dass bald März ist und wir uns dem nächsten Thema widmen können: "Neues Leben" - Da schießt einem der Frühling doch als erstes in den Sinn, oder? Aber es gibt noch mehr Möglichkeiten. Darüber erzähle ich euch Anfang März ausführlich im Auftaktbeitrag zur Märzrunde von "Mit der Kamera durchs Jahr"


Habt ihr Lust, auch mal mitzumachen bei einem oder mehreren Themen rund ums Thema Fotografie? Dann lest doch hier, wie "Mit der Kamera durchs Jahr" funktioniert und klinkt euch ein in unsere kleine Runde. Ich freu mich über jede/n, die mitmacht. Gemeinsam ist einfach lustiger.

Verlinkt zum Freutag.



Kommentare :

  1. Genau das ist es: Den Farben und Formen auf die Spur zu kommen. Und da hilft ein neuer Blickwinkel.
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Janine,
    hab dir gerade eine Nachricht geschrieben, da ich dir meinen Beitrag schicken wollte: Kann aber nirgends mehr das "Verlinkungs-tool" finden, sorry!!
    viele Grüße
    Jeannee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jeannee,
      hh Entschuldige. Ich habe natürlich vorgehabt, meinen 2. Beitrag mit dem ursprünglichen Linkparty Beitrag zu verlinken und habe es total komplett vergessen. Gibt's doch nicht.
      Es ist mir erst durch dich aufgefallen. Danke für deine Anmerkung.
      Wenn ich es aber richtig gesehen habe, hast du den Beitrag nun doch gefunden.

      Herzlich Janine

      Löschen

Ihr Lieben! Ich freue mich über jeden Kommentar, den ihr hier hinterlasst. Habt vielen Dank für euren Besuch auf meiner Seite und für eure lieben Worte.